Löhne: Feuerwehr räumt Zeltlager - War der Einsatz übertrieben?

Ein besorgter Vater und Mitglied der Feuerwehr Löhne sorgte in der Nacht von Montag auf Dienstag dafür, dass ein Zeltlager einer Kindergruppe wegen eines Gewitters geräumt wurde. Jetzt wurden Stimmen laut, die meinen, dass der Einsatz übertrieben gewesen sei.

Der Feuerwehrmann und Vater eines Kindes begab sich in der Nacht auf Dienstag aus Sorge wegen eines Gewitters zu dem Zeltlager. Dort habe er die Betreuer des Zeltlagers schlafend vorgefunden. Einige Kinder sollen bereits über den Zeltplatz gelaufen sein. Insgesamt befanden sich 60 Kinder und sechs Betreuer auf dem Zeltplatz. Daher beschloss der Feuerwehrmann seine Kameraden zu alarmieren und die Kinder in Sicherheit zu bringen. Die Feuerwehr Löhne rückte an und begann mit der Räumung des Zeltlagers. Die Kinder wurden zur sicheren Übernachtung in eine Turnhalle gebracht.

Feuerwehr-Einsatz sei nicht notwendig gewesen

Die Betreuer hingegen meinten, die Kinder hätten keine Angst vor dem Gewitter gehabt und halten die Aktion des Feuerwehrmanns für überzogen. Ein Betreuer erklärte, er habe im Auto übernachtet. So hätte er mit einem Handgriff den ganzen Zeltplatz mit den Autoscheinwerfern ausleuchten können.

Diskussion um „übertriebenen Feuerwehreinsatz“

Nach der Meldung dieses Vorfalls auf nw-news.de, diskutierten Eltern und Leser über den Feuerwehreinsatz. Einige meinen, es sei übertrieben gewesen die Feuerwehr zu rufen. Andere sehen die Aktion des besorgten Vaters und Feuerwehrmannes als gerechtfertigt. Es sei schließlich nie verkehrt, einmal mehr vorsichtig zu sein.


Erfahren Sie hier mehr zu den Reaktionen auf die Räumung des Zeltlagers durch die Feuerwehr Löhne.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Haiti_Auf jedem freien Platz ein Zelt Haiti
Mal wenn das Auto stoppt, springt ein Kind auf die Straße und drückt sich die Nase an der Scheibe platt. Mit beiden Händen deuten die Mädchen und Buben dann auf den Mund, falten ... mehr
am 22.01.2010 09:32
von retter.tvretter.tv user logo     
Telekom
 5.000 Mitarbeiter der Telekom in Beuel mussten am Donnerstagmittag innerhalb weniger Minuten das Gebäude am Landgrabenweg in Ramersdorf verlassen. Um 13 Uhr war bei dem Konzern ein ... mehr
am 24.11.2011 16:15
von Paolo iucolinoMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung