Mit 500 PS vor der Polizei geflohen und verunglückt

Vor der Polizei zu fliehen, scheint seit neuestem auch in Deutschland "in" zu sein. Doch meistens geht das nicht gut aus, wahrscheinlich auch, weil die Flüchtenden mit immer noch mehr PS unterwegs sind, diese auf ihrer Flucht aber nicht mehr kontrollieren können. So erging es auch einem 45-Jährigen in Hameln, der mit einem 500 PS-starken Mercedes vor der Polizei floh und sich abschließend mit seinem Wagen überschlug. 

Am gestrigen Sonntag gegen 5.15 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein. Ein Mercedes-Fahrer hatte mit seinem Fahrzeug in Hameln eine Straßenlaterne gerammt und war anschließend einfach weitergefahren. Als der Streifenwagen sich dann auf die Suche nach dem Fahrzeug machte, fiel den Beamten der Mercedes rasch auf und sie folgten dem Wagen. Trotz aller Anhaltezeichen, die die Polizisten abgaben, machte der Mercedes-Fahrer zunächst keine Anstalten, anhalten zu wollen. Doch plötzlich setzte der 45-jährige Fahrer den rechten Blinker, alles deutete daraufhin, dass er sein Fahrzeug anhalten wollte.

Mercedes-Fahrer flieht mit 500 PS-starkem Auto

Unvermittelt gab der Mercedes-Fahrer dann aber Gas und hängte die Beamten mit seinem 500 PS schnellen Gefährt dann ab. Es dauerte dann aber nicht allzu lange, bis die Polizisten den Mercedes dann wieder fanden: auf dem Dach liegend, der Fahrer leicht verletzt und mit einer verwüsteten Umgebung. Offenbar wegen erhöhter Geschwindigkeit war der PKW in einer Kurve kurz vor dem Ortseingang Rumbeck von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen und die Außenbestuhlung eines Restaurants komplett abgeräumt. Die Beamten befreiten den Fahrer aus seinem Auto, er kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Da aus dem Mercedes Qualm aufstieg, wurde vorsorglich die Feuerwehr alarmiert. Ein Fahrzeugbrand entwickelte sich glücklicherweise aber nicht. Verdampfende Betriebsmittel hatten für den Qualm gesorgt. Gegen den Fahrer wurde Anzeige erstattet, außerdem wurde geprüft, ob er unter Alkoholeinfluss stand.

Quelle und Bild: Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 fordert drei Schwerverletzte
Am Abend des 09.04.2010, gegen 21:30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn 7 zwischen dem Salzgitter-Dreieck und Bockenem ein folgenschwerer Verkehrsunfall. mehr
am 09.04.2010 23:30
von Rebecca Lange     
In der Nacht zum So., 21.03.2010, kurz nach 3 Uhr, drangen zwei bislang Unbekannte in einen Marktkauf-Einkaufsmarkt in der Lemkestraße ein. mehr
am 24.03.2010 08:28
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung