Mitten im Einsatz: Autofahrer nimmt Martinshorn nicht wahr

Niederzier | am 09.10.2018 - 09:04 Uhr | Aufrufe: 203

Am Montagmorgen kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Feuerwehrfahrzeug und einem PKW. Der Fahrer gab an, das Sondersignal nicht wahrgenommen zu haben.

Gegen 08:15 Uhr war ein Fahrzeug der Feuerwehr mit Sonder- und Wegerechten unterwegs. An einer Kreuzung verringerte der Fahrzeugführer nach seinen Angaben die Geschwindigkeit, da die Ampel für seine Fahrtrichtung rot zeigte.

Feuerwehrmann bremst ab

Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen fuhr ein anderer Verkehrsteilnehmer mit seinem Auto in den Kreuzungsbereich ein. Der 23-jährige Feuerwehrmann bremste daraufhin fast bis zum Stillstand ab. Er konnte jedoch nicht verhindern, dass ein weiteres Auto, das in die Kreuzung einfuhr mit dem Feuerwehrfahrzeug zusammenstieß.

Autofahrer wird Verletzt

Dessen Fahrer, ein 48-Jähriger, wurde durch den Unfall verletzt. Er wurde mit einem RTW zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, in das er stationär aufgenommen wurde.

Feuerwehrfahrzeug und PKW beschädigt

Zuvor hatte er auf Befragen erklärt, die Sondersignale wie Blaulicht und Martinshorn nicht wahrgenommen zu haben. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.



Quelle Text und Bild: Polizei Düren

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Düren Ausgebrannter Bürocontainer
Die Kriminalpolizei hat am frühen Sonntagmorgen ihre Ermittlungen aufgenommen, nachdem ein Bürocontainer im Gewerbegebiet Rurbenden in Brand geraten war mehr
am 20.03.2011 06:00
von Melanie ErbeMann     
Ein 54 Jahre alter Autofahrer ist am Dienstag bei einem Unfall auf der Autobahn 8 in Bergkirchen (Kreis Dachau) ums Leben gekommen. mehr
am 08.07.2009 07:10
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung