München: Feuerwehr befreit Mann aus 13 Penisringen

München | am 09.03.2016 - 10:39 Uhr | Aufrufe: 3136

In München musste die Feuerwehr zu einem ungewöhnlichen und sehr kuriosen Notfall ausrücken.

Wie der Spiegel berichtet, wurde die Feuerwehr von der Notaufnahme eines Krankenhauses alarmiert, weil die Ärzte einem Patienten ohne die Einsatzkräfte nicht helfen konnten. Der 52-Jährige trug nämlich 13 Penisringe, die er seit vier Tagen nicht mehr abbekam. Als er es schließlich nicht mehr aushielt, ging er ins Krankenhaus, doch auch dort war man überfordert.

Feuerwehr eine Stunde im Einsatz

Erst als die Feuerwehr anrückte und mit zwei kleinen Trennschleifern Ring für Ring entfernte, konnte dem Mann geholfen werden. Nach einer Stunde Arbeit war der 52-Jährige schließlich von allen 13 Ringen befreit.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In einem lustigen Video im Stil von Star Wars warnt die Londoner Feuerwehr vor dem falschen Einsatz von Penisringen. mehr
am 27.12.2015 09:37
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Notaufnahme
In Wiesbaden gibt es drei zentrale Notaufnahmestellen, diese sind immer häufiger voll ausgelastet, beziehungsweise sogar überlastet. Denn selbst wenn die Notaufnahmestellen eigentlich schon ... mehr
am 11.06.2012 10:52
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung