Mysteriös: Unbekannter legt schwer verletzte Brandopfer ab und flüchtet

Türkheim | am 26.05.2013 - 12:40 Uhr | Aufrufe: 3450

In Türkheim im Allgäu hat sich in der Nacht eine ungewöhnliche Geschichte zugetragen. Ein Unbekannter hat zwei schwer verletzte Männer zu einer Tankstelle gebracht und ist dann geflohen.

Gegen 1.50 Uhr ging in der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein Notruf ein. Zwei schwer verletzte Männer befänden sich an einer Tankstelle in der Mindelheimer Straße in Türkheim. Der Rettungsdienst und die Polizei fuhren zum Einsatzort und bekamen dort eine unglaubliche Geschichte zu hören. Ein Unbekannter hatte die beiden Männer, die schwere Brandverletzungen erlitten hatten, vermutlich selbst zu der Tankstelle gefahren. Anschließend ging der Mann zu einem Mitarbeiter der Tankstelle und forderte diesen auf, einen Rettungsdienst für die Männer zu alarmieren. Anschließend machte sich der Mann aus dem Staub, ohne noch weiter nach den Verletzten zu sehen oder Angaben über seine Identität zu machen.

Brandopfer aus Türkheim in Lebensgefahr

Durch den Rettungsdienst wurde festgestellt, dass die beiden nicht mehr vernehmungsfähigen Männer schwerste Brandverletzungen erlitten hatten. Sie mussten durch nachtflugtaugliche Rettungshubschrauber in entsprechende Spezialkliniken gebracht werden, nachdem für die Landung der Hubschrauber die Straße gesperrt worden war. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind die Brandverletzungen der beiden 22 und 36 Jahre alten Männer, die aus Nordrhein-Westfalen aus Bochum bzw. dem Bereich Recklinghausen stammen, so schwerwiegend, dass eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden kann. Die Polizei leitete direkt die Fahndung nach dem Mitteiler und dessen Fahrzeug ein, bisher blieb die Suche aber ohne Erfolg. Zunächst blieb auch die Suche nach einem möglichen Brandort ohne Ergebnis, bis gegen 6.00 Uhr ein Brand in einem Wohn- und Praxisgebäude in Bad Wörishofen gemeldet wurde.

Ein Feuer und zwei Brandverletzte im Allgäu

Es ist aufgrund der vorgefundenen Spurenlage mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass der Brand mit den Verletzungen der beiden Männer zusammenhängt. Durch die Feuerwehr Bad Wörishofen musste in dem Gebäude, in dem es im Vorfeld möglicherweise zu einer Verpuffung gekommen war, lediglich noch ein Schwelbrand abgelöscht werden. Angaben zur Schadenshöhe sind derzeit noch nicht möglich. Die Ermittlungen zu beiden Vorfällen wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen übernommen. Im Zusammenhang mit den Vorfällen bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise. Insbesondere beschäftigen die Beamten folgende Fragen:

  • Wer hat in Bad Wörishofen im Zeitraum zwischen Mitternacht und 2 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Karl-Benz Str. gemacht?
  • Wer kann Hinweise zu dem Pkw und seinen Fahrer geben, der in Türkheim die beiden Schwerstverletzten abgelegt hatte?

Mitteilungen werden unter der Telefonnummer 08331/1000 von der Kripo Memmingen bzw. unter der Telefonnummer 08247/9680-0 von der Polizeiinspektion Bad Wörishofen entgegengenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Feuerwehr_Tag der offenen Tür_Türkheim
Die Feuerwehr Türkheim veranstaltete am Sonntag, 9.Mai ab 10 Uhr auf dem Gelände der Feuerwehr einen großen Tag der offenen Tür. Die Besucher erwartete ein spannendes Programm ... mehr
am 09.05.2010 10:00
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung