Nach Angriffen: Einsatzkräfte wollen mehr Schutz

Nordrhein-Westfalen | am 10.01.2015 - 12:48 Uhr | Aufrufe: 621

Seit Jahren nehmen Zahl und Brutalität von Angriffen auf Einsatzkräfte zu. Politik und Fachgewerkschaften in Nordrhein-Westfalen fordern nun mehr Schutz für die Rettungskräfte.

Seit Jahren nehmen Angriffe auf Einsatzkräfte zu. Mittlerweile scheinen die Angreifer Rettungskräfte gezielt in Fallen zu locken. So wohl geschehen in Hagen in der Silvesternacht. Wie rp-online berichtet, meldete ein anonymer Anrufer kurz nach Mitternacht einen Brand, doch als die Feuerwehr eintraf, war von einem Feuer keine Spur. Stattdessen wurde das Einsatzfahrzeug mit Bierflaschen beworfen. Die Polizei hält einen geplanten Hinterhalt für durchaus möglich.

Politik und Gewerkschaften fordern mehr Schutz

Nun fordern Politik und Fachgewerkschaften in Nordrhein-Westfalen mehr Schutz für die Einsatzkräfte und härtere Strafen für die Täter. Laut rp-online fordert die Komba-Gewerkschaft, Deeskalationstrainings zu einem festen Bestandteil der Ausbildung von Rettungskräften zu machen. Zudem solle die Polizei näher an den Rettungskräften sein, damit sie im Ernstfall eingreifen kann.

Sanitätszelte mit Security

Doch nicht nur gegen Feuerwehrleute und Rettungsdienstmitarbeiter steigt die Gewaltbereitschaft, sondern auch gegen Polizisten. Wie rp-online berichtet, gab es im Jahr 2013 7072 Übergriffe auf Beamte – das waren immerhin 500 mehr als im Jahr zuvor. Für die anstehende Karnevals-Saison werden Sanitätszelte sogar schon mit Sicherheitspersonal ausgestattet. Die CDU-Landesfraktion setzt sich nun für eine Mindestfreiheitsstrafe von sechs Monaten für die Täter ein.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Gewerkschaften hatten zuletzt mit Klage gedroht. Diese Maßnahme wurde noch einmal zurückgestellt, denn ein Gutachten zum Ausgleich der Überstunden soll Ende Juli vorliegen und ... mehr
am 25.07.2012 12:30
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Landtagsabgeordneter zu Gast bei Hilfsorganisation in Augsburg mehr
am 11.08.2009 08:00
von Raphael Doderer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung