Nach BASF-Unglück: Weiterer Feuerwehrmann erliegt schweren Verletzungen

Ludwigshafen | am 31.10.2016 - 08:29 Uhr | Aufrufe: 1493

Nach dem schweren Unglück bei BASF Mitte Oktober gibt es nun eine weitere schreckliche Nachricht: ein schwerverletzter Feuerwehrmann ist am Wochenenden an den Folgen seiner schweren Verletzungen gestorben. 

Brandstiftung_Symbolbild_retter.tvWie die Polizei mitteilte, erlag am vergangenen Samstag ein weiteres Opfer der Explosion auf dem Werksgelände der BASF seinen Verletzungen. Der Mann wurde seit dem Unglück am 17.10.2016 intensivmedizinisch behandelt. Medienberichten zufolge handelt es sich hierbei um einen weiteren Feuerwehrmann.

Mehrere Personen in Lebensgefahr

Bei der Explosion und dem anschließenden Brand starben nun drei Feuerwehrmänner und ein Matrose, weitere Menschen wurden zum Teil schwerst verletzt. Sechs Personen lagen laut FAZ zunächst auf der Intensivstation, einige von ihnen schwebten in akuter Lebensgefahr. 

Undichte Rohre mit Schaumschicht abgedeckt

Der Brandeinsatz gestaltete sich als schwierig. Laut FAZ ereigneten sich Brand und Explosion in einem Graben mit Rohren, die mit Flüssiggasen und anderen brennbaren Flüssigkeiten gefüllt sind. Die undichten Rohre wurden von der Feuerwehr mit einer rund ein Meter hohen Schaumschicht abgedeckt. 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Zur diesjährigen Großschadensalarmübung im BASF-Werk Ludwigshafen am 10. August waren Vertreter der Landesregierungen der Metropolregion, der Städte Ludwigshafen, Mannheim und ... mehr
am 10.08.2011 09:40
von Frank Dieter Stolt     
Ein 52-Jähriger machte einen Spaziergang, als sein Auto in Richtung Weiher hinunterrollte. mehr
am 28.05.2017 12:15
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung