Nach Brand einer Scheune: Polizei befragt Feuerwehrleute

Nachdem eine Scheune in Jamel nach einem Brandanschlag abbrannte, befragte die Polizei auch die Feuerwehr. Offenbar wird der Täter in den Reihen der Einsatzkräfte gesucht.

Symbolbild FeuerwehrDie Feuerwehren aus Gägelow, Hohenkirchen und Naschendorf sind sauer. Nach einem Löscheinsatz in Jamel wird der Täter offenbar in ihren Reihen vermutet. Wie svz.de berichtet, wurden die Einsatzkräfte von der Polizei befragt. So wollten die Beamten wissen, wo die Feuerwehrleute waren, als sie alarmiert wurden und wie sie zum Gerätehaus kamen. Diese Befragungen haben das Vertrauen der Kameraden in die Polizei erschüttert.

Kritik auch am Kreisfeuerwehrverband

Zusätzlich zu den Befragungen forderte die Polizei laut svz.de auch die Telefonnummern der Feuerwehrleute. Nicht alle Kameraden stimmten jedoch der Herausgabe ihrer Nummer zu. Bei der Feuerwehr wundert man sich außerdem, dass auch Kollegen befragt wurden, die beim Einsatz gar nicht dabei waren, weil sie arbeiteten oder im Urlaub waren. Doch nicht nur über die Polizei ärgern sich die Kameraden. Auch der Kreisfeuerwehrverband habe nicht hinter seinen Einsatzkräften gestanden sondern die Polizei einfach an diese weiterverwiesen.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Scheunenbrand in Jamel
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in der Ortschaft Jamel gegen 00:15 Uhr zu einem Brand einer Scheune. Bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort konnten durch die eingesetzten Beamten des ... mehr
am 13.08.2015 08:47
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Blitzer
Im Zuge eines Blitzermarathons hat die Polizei am Donnerstag in Salching nicht nur Raser, sondern auch einen Mann in Schritttempo aufgehalten, der ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte. mehr
am 30.07.2017 08:53
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung