Nach Scheunenbrand in Pirkensee: Mutmaßliche Brandstifter gefasst

Pirkensee | am 04.04.2017 - 11:41 Uhr | Aufrufe: 321

Am Samstag kam es in Pirkensee zu einem gewaltigen Brand, bei dem eine 25x 15 Meter große Scheune komplett niederbrannte (rettert.tv berichtete). Nun ist die Identität der Tatverdächtigen geklärt.

Wie die Mittelbayerische berichtet, wurden kurz nach Ausbruch des Brandes drei Kinder oder Jugendliche von einer Zeugin beobachtet, die von der alleinstehende Halle aus mit Fahrrädern davon fuhren. Nun hat sich einer der drei Tatverdächtigen selbst bei der Polizei gestellt und seine beiden Freunde verraten. Dennoch ist die Beweislage noch nicht eindeutig geklärt, die Brandermittler ermitteln weiter nach der konkreten Ursache des Brandes.

Enormer Sachschaden belastet Landwirt

Besonders tragisch ist der Fall natürlich aus Sicht des betroffenen Landwirtes, wie die Mittelbayerische weiter berichtet. Der Familienvater sei selbst Feuerwehrmann und habe aktiv zusammen mit den rund 130 Ehrenamtlichen Einsatzkräften von neun Feuerwehren den Brand seiner eigenen Scheune bekämpft. Dennoch brannte die Scheune bis auf die Grundmauern ab. Es entstand ein Schaden von 600.000 Euro – neben Heu und Stroh waren auch landwirtschaftliche Geräte und Fahrzeuge in der Scheune gelagert.

Kollegen und Nachbarn helfen Familie

Die Hilfsbereitschaft der Nachbarn und Kollegen sei groß, so die Mittelbayerische. Diese versorgten die betroffene Landwirtsfamilie mit Silage, Heu und Stroh. Das für den Brand zwei Kinder und ein Jugendlicher verantwortlich sein sollen, ist für den Landwirt nebensächlich: Es müsse einfach weitergehen, teilte der der Mittelbayerischen im Gespräch mit.

Ein Video vom Einsatz der Feuerwehr sehen Sie hier:        

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Brandstiftung_Symbolbild_retter.tv
Am Samstag, 01.04.2017, kurz nach 18 Uhr, brannte im Außenbereich von Pirkensee eine ca. 25 x 15 Meter große Scheune nieder. Darin befanden sich mehrere land- und forstwirtschaftliche ... mehr
am 03.04.2017 09:41
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Ein Kalb hat einen Brand in einer Scheune in Wolferstadt (Landkreis Donau-Ries) überlebt. Für zwei Kühe kam dagegen jede Hilfe zu spät, wie ein Sprecher der Polizei Augsburg sagte. mehr
am 03.08.2009 00:00
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung