Nach tödlichem Unfall auf A2: Fragwürdige Werbeaktion der Feuerwehr

Am gestrigen Mittwochmorgen kam es auf der A2 Richtung Berlin in Höhe der Raststätte Börde-Süd zu einem schweren Unfall. Der Fahrer des betroffenen Lkws verstarb noch an der Unfallstelle. Was noch für Diskussionen führen dürfte: Die Feuerwehr warb vor Ort mit einem großen Plakat um neue Mitglieder.

Der schreckliche Unfall auf der A2 hinterließ ein völlig zerstörtes Fahrerhaus, der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Er hatte das Stauende in Richtung Berlin zu spät realisiert und war mit voller Wucht auf einen in Schrittgeschwindigkeit fahrenden Laster vor ihm geprallt. Dadurch wurde sein Fahrerhaus abgerissen, über die Leitplanke geschleudert und kam dort auf dem Grünstreifen zum Stehen. Obwohl die Rettungskräfte alles versucht hatten, kam für den eingeklemmten Fahrer jede Hilfe zu spät.

Fragliche Nachwuchswerbung an Unfallstelle

Klar ist: Die Feuerwehrleute haben vor Ort alles gegeben um dem betroffenen Fahrer zu helfen. Fraglich dabei ist nun, wie gerechtfertigt eine Nachwuchswerbung noch vor Ort ist. Die Kameraden der Feuerwehr hoben während der Bergungsarbeiten ein Banner nach oben auf dem „Schau hinter die Kulissen – komm zur Feuerwehr“ zu lesen war.

Grenze überschritten?

Natürlich: Die Feuerwehren und viele andere Rettungsorganisationen haben mit enormen Nachwuchssorgen zu kämpfen. Gleichzeitig ist die Gafferthematik omnipräsent. Einen Schutz vor Gaffern zu ermöglichen und mit einer Plakataktion zu verbinden haben schon mehrere Feuerwehren angewandt und das mit vermehrt positiven Reaktionen, wie retter.tv berichtete. Wenn bei einem tödlichen Unfall jedoch vordergründig geworben wird und der Bezug zur Gafferthematik fehlt, kann durchaus die Frage gestellt werden, ob dies gerechtfertigt ist. Hier können sie sich den Videobeitrag zum Thema ansehen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Digitalfunk Symbolbild
Die Feuerwehren im Landkreis Börde kritisieren den neuen Digitalfunk, der schon bald den analogen Funk ablösen wird. Die Geräte können bei einem Einsatz Probleme bereiten und ... mehr
am 30.03.2012 11:03
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Neue Helfer braucht das Land
Landesfeuerwehrverband Bayern startet Imagekampagne zur Nachwuchsförderung. Die Öffentlichkeit für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr sensibilisieren und neue Mitglieder ... mehr
am 17.09.2011 00:00
von Melanie ErbeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung