Neue Standrohre für die Feuerwehr

Spenge | am 13.03.2013 - 10:15 Uhr | Aufrufe: 2153

14 neue Standrohre verhindern künftig eine Trinkwasserverschmutzung bei Löscharbeiten.

Vor ungefähr einem Jahr lief Schaummittel beim Löscheinsatz bei einem Wohnhausbrand am Schusterfeld in Hücker-Aschen ins Trinkwasser. Damit das nicht mehr passiert, hat die Stadt Spenge keine Kosten und Mühen gescheut. Für 9000 Euro wurden 14 neue Standrohre für die Freiwillige Feuerwehr zugelegt.

Versorgung mit Frischwasser aus Gerätehaus

Ungefähr 300 Haushalte mussten bei dem Brand letzten Jahres vorübergehend mit Frischwasser aus dem Gerätehaus versorgt werden, da das normale Trinkwasser verschmutzt war durch die Löscharbeiten.

Etliche Fälle von verschmutzem Trinkwasser

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es seit 2004 zu 33 ähnlichen Fällen in Deutschland gekommen ist, weil die Rohre der Feuerwehr über keine Ventile verfügten, die den Rückfluss eventuell verunreinigten Löschwassers über den Hydranten in das öffentliche Trinkwassernetz verhindert hätten. Besonders im Osten Deutschlands war das Trinkwasser teilweise mit Fäkalbakterien verunreinigt, da Löschwasser zum Teil in Güllefässern transportiert wurde.

Ventile werden vorgeschrieben

Damit so etwas nicht mehr passieren kann, sind Rückschlag-Ventile nun ausdrücklich vorgeschrieben. Die zehn Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Spenge wurden nun mit neuen Standrohren, integrierten Rückschlagsicherungen, Rohrbelüftern, weiteren Sicherungsarmaturen, einem Systemtrenner mit eigebautem Rückschlagventil und einem so genannten Vakuumbrecher ausgerüstet.

Lesen Sie hier mehr zur neuen Ausstattung.

BIld: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
AKW Gundremmingen Ventil klemmt
Ein meldepflichtiges Ereignis gab es im Kernkraftwerk Gundremmingen. Beim Herunterfahren des Blocks B hat sich ein Ventil nicht ganz geschlossen. mehr
am 01.05.2011 18:30
von Michael FliegeMann     
ROSENBAUER, führender Hersteller von Feuerwehr- fahrzeugen,hat vom Innenministerium in Saudi-Arabien erneut einen Auftrag zur Lieferung von 211 Feuerwehr- fahrzeugen und technischer ... mehr
am 24.08.2009 08:39
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung