Neustadt: Feuerwehr probt Ernstfall während Kindergartenbetrieb

Neustadt | am 18.05.2012 - 07:51 Uhr | Aufrufe: 1663

Die Kindergartenkinder im Neustädter Kindergarten St. Michael haben jetzt keine Angst mehr vor der Feuerwehr. Denn gestern probten sie in einer gemeinsamen Aktion mit der Feuerwehr den Ernstfall. 

Am Freitag erwartete die Kinder des Neustädter Kindergarten St. Michael etwas Aufregendes: Zum ersten Mal war eine große Übung während des Kindergartenbetriebs mit der Feuerwehr geplant.

Rauch versperrt Kindergarten-Gruppe den Weg

Bei der Übung wurde ein Feuer im Keller des Kindergartens angenommen. Der Rauch des Feuers breitete sich dabei schnell im ganzen Gebäude aus. Eine Gruppe von Kindern konnte deshalb ihren Raum nicht mehr verlassen – der Rauch „versperrte“ den Fluchtweg. Doch die Kinder mussten nicht lange in dem Raum ausharren. Die Feuerwehr rettete die Gruppe bei diesem Szenario über Steckleitern. Dabei wurden die Kleinen mit Seilen abgesichert. Die Feuerwehrleute halfen dann den Kindern, die Leiter herunter zu steigen.

Rotes Kreuz nimmt Kinder in Obhut

Als sie sicher unten angekommen waren, wurden die Kindergartenkinder der Obhut Betreuerinnen und Helfer des Roten Kreuzes übergeben. Um die Anwesenheit aller Kinder zu überprüfen wurden sie abseits in Gruppen zusammengefasst. Am Ende gab es für die Kinder noch Leckereien, welche die Helfer des DRK vorbereitet hatten.

Der Kellerbrand, der bei dieser Übung angenommen wurde, konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Doch die Kameraden mussten das Gebäude noch vom künstlichen Rauch befreien.

Für den Notfall gerüstet

Die Kleinen hatten sich schon seit Wochen in ihren Gruppen auf das Thema „Feuerwehr“ vorbereitet. Über Bilder hatten die Kinder schon viel über die Arbeit der Feuerwehr erfahren und auch das Verhalten im Brandfall geübt. Die Kindergartenleiterin Monika Kaiser war am Ende der Übung zufrieden. Der Tag sei für alle Beteiligten sehr lehrreich gewesen. Sowohl die Kindergarten-Gruppen als auch die Feuerwehr habe sich so auf den Ernstfall vorbereiten können.

Dass die Übung während dem Kindergarten-Alltag überhaupt möglich gemacht werden konnte, war dem Brückentag zu verdanken. Denn normalerweise sind solche Übungen nur abends möglich – nach Feierabend der Feuerwehrleute in ihrem Beruf.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Drei Gruppen aus den Kindergärten „Haus der bunten Worte“ und „Regenbogenland“ waren in den vergangenen Tagen bei der Freiwilligen Feuerwehr Illertissen zu Gast bei der ... mehr
Klaus Hartwig, Gerhard Schwegler und weitere Helfer der Feuerwehr Pöttmes führten im Kindergarten "Spatzennest" eine kindgerechte Brandschutzerziehung für die sehr junge Ziegruppe ... mehr
Um die Kinder des Kindergartens Hermagor auf die Gefahren im Umgang mit Feuer und das richtige Verhalten im Brandfall vorzubreiten, fand dort eine Brandschutzerziehung und Übung der Feuerwehr ... mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Unter schwerer Schneelast ist am Sonntag das Dach einer Fabrikhalle in Neustadt bei Coburg eingestürzt.Die Decke des etwa 1750 Quadratmeter großen Gebäudes brach nach Angaben der ... mehr
am 08.02.2010 16:28
von Martina PetzFrau
AWO-Kindergarten im Rahmen der „Blaulichtenwochen“ zu Besuch bei der Hilfsorganisation mehr
am 14.08.2009 14:00
von Raphael Doderer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung