Notmittel-Missbrauch: Feuerwehr und Polizei rücken unnötig aus

Am späten Donnerstagabend wurden Feuerwehr und Polizei in Erkrath zu einer vermeintlichen Rauchentwicklung im Treppenhaus eines Hochdahler Hochhauses im Bereich Am Stadtweiher gerufen.

Nach dem Eintreffen von Polizei und starken Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehr stellte sich schnell heraus, dass es sich bei der festgestellten Rauchentwicklung im 10. Obergeschoss des Hauses Nr. 2 nicht um Brandrauch, sondern um das feine Pulver eines Feuerlöschers handelte. Ein bislang noch unbekannter Täter hatte im Treppenhaus einen als Nothilfemittel aufgehängten Feuerlöscher grundlos aktiviert und den Inhalt des Löschers komplett entleert. Hierdurch entstand, neben der von Zeugen beobachteten Rauchentwicklung, nicht unerheblicher Sachschaden im Treppenhaus durch die Verschmutzung des Gebäudes mit Löschpulver. Gleichzeitig wurde das für Brandfälle bestimmte Nothilfemittel außer Funktion gesetzt und ein unnötiger Einsatz von Rettungs- und starken Einsatzkräften der Feuerwehr verursacht. Die Polizei hat deshalb ein Strafverfahren eingeleitet wegen "Missbrauch und Beeinträchtigung von Nothilfemitteln". Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

Text- und Bildquelle: Kreispolizeibehörde Mettmann

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Dass Polizei und Feuerwehr zur Rettung einer Katze gerufen werden, die in einem Baum festsitzt, ist fast schon alltäglich. Ein ganz besonderer und vor allem unnötiger Notruf erreichte ... mehr
am 10.08.2017 13:33
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Firma Ziegler demonstriert bei der Messe Interschutz 2010 eindrucksvoll ein neues Löschmittel. Zusammen mit Naderer Brandsimulation werden dabei bisher unlöschbare Brandherde schnell ... mehr
am 10.06.2010 14:48
von Mathias Braun        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung