Oberlandesgericht hebt Freispruch für Feuerwehrmann auf

Zweibrücken | am 28.08.2015 - 09:16 Uhr | Aufrufe: 4000

Das Oberlandesgericht Zweibrücken hat den Freispruch eines Feuerwehrmannes kassiert, der zu einem Einsatz mit dem Privat-PKW mit 150 statt der erlaubten 100km/h gerast ist und dabei geblitzt wurde.

In erster Instanz war der Feuerwehrmann aus Speyer noch frei gesprochen worden. Im März 2014 war er mit seinem Privat-PKW zu einem Feuerwehreinsatz gefahren. Auf der B9 wurde er geblitzt, mit 150 statt der erlaubten 100 km/h. Für den Richter am Amtsgericht Speyer allerdings kein Problem. Er sprach den Feuerwehrmann, der sich gegen das 160 Euro Bußgeld anwaltlich wehrte, frei, betonte allerdings, dass dies kein Freibrief für Einsatzkräfte sei.

Feuerwehrmann wehrt sich gegen Bußgeldbescheid

Das Oberlandesgericht Zweibrücken sah das jetzt jedoch anders und kassierte den Freispruch. Die Urteilsbegründung des Amtsgerichts sei nicht ausführlich genug. Außerdem sei nicht ganz klar, wie dringend der Einsatz des Feuerwehrmannes tatsächlich war und letztlich ist die Überschreitung schlichtweg zu hoch und nicht mehr im Rahmen. Auch wenn der Feuerwehrmann beteuert, dass es zu keiner Gefährdung kam.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Rettungsdienstvergabe Stadt Hildesheim: Hat bei der Auswahlentscheidung das falsche Gremium entschieden?
Nicht die Volksvertreter des Hildesheimer Rates haben die Auswahlentscheidung getroffen – Stadtverwaltung will nun die Ratsentscheidung nachholen – Oberlandesgericht Celle wird am 17. ... mehr
am 02.11.2011 13:36
von RettungssanitäterRettungssanitäter Profilbild     
Symbolbild Rettungsdienst
In Zweibrücken hat es ein Unbekannter auf die DRK-Autos des Deutschen Roten Kreuzes abgesehen. Seit einigen Tagen lockert er die Radmuttern der Einsatzfahrzeuge, so dass die DRK-Mitarbeiter vor ... mehr
am 07.12.2011 10:25
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung