Oberledingerland: Keine Disziplin im Funkverkehr? - Feuerwehr ist sauer

Oberledingerland | am 12.09.2013 - 12:05 Uhr | Aufrufe: 4352

Zwischen den Feuerwehren im Oberledingerland und der Leitstelle in Leer ist ein Streit entbrannt. Dabei geht es um ein 15-minütiges Funkverbot, welches während eines Unwettereinsatzes am vergangenen Freitag von der Leitstelle angeordnet wurde. Die Leitstelle wirft den Feuerwehren Disziplinlosigkeit im Funkverkehr vor. Die Feuerwehren sind dagegen empört über den Vorwurf.

Die Auseinandersetzung zwischen den Feuerwehren im Oberledingerland und der Leitstelle in Leer setzt sich fort. Am vergangenen Freitag hat die Leitstelle ein viertelstündiges Funkverbot während eines Unwetters ausgesprochen, retter.tv berichtete. Ein Disponent hatte mitten im Einsatz gegen 19.30 Uhr angeordnet, den Funkverkehr für 15 Minuten einzustellen.

Disziplinlose Kommunikation während der Unwetter-Einsätze

Grund dafür sei die disziplinlose Kommunikation der Feuerwehren während der Unwetter-Einsätze. Über diesen „Quassel-Vorwurf“ sind die Feuerwehren im Oberledingerland empört, wie der General-Anzeiger berichtet. Die Gemeindebrandmeister aus Westoverledingen und Rhauderfehn missbilligen den Vorwurf, im Funkverkehr hätte heilloses Durcheinander geherscht. Diese Aussage des Landkreises Leer sei unfair und unverschämt gegenüber den Feuerwehren. Die Feuerwehrleute hätten ganz normal gefunkt. Es habe zwar einige nicht unbedingt sinnvolle Gespräche gegeben, doch keineswegs sei der Funkverkehr disziplinlos gewesen. Dass bei Großeinsätzen das Funkaufkommen naturgemäß sehr hoch sei, hätte die Leitstelle bedenken müssen.

Fehler bei der Leitstelle in Leer

Die Gemeindebrandmeister sehen daher den Fehler bei der Leitstelle. Es hätte keinen Grund für die Anordnung der viertelstündigen Funkpause gegeben. So wäre es, laut Gemeindebrandmeister aus Rhauderfehn, für die Leerer Leitstelle einfach gewesen, den 14 Rhauderfehner Einsatzwagen eine eigene Funksprechgruppe zuzuteilen. Dann hätten die Einsatzkräfte in Eigenregie arbeiten können, was aber nicht geschehen sei.

Erfahren Sie hier mehr zu den Quassel-Vorwürfen gegen die Feuerwehr im Oberledingerland.

Bild: retter.tv Symbolbild



Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ein viertelstündiges Funkverbot während eines Unwetter-Einsatzes am Freitagabend sorgte für Aufregung bei den Feuerwehren im Oberledingerland. Offenbar geschah die bedenkliche ... mehr
am 11.09.2013 10:20
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Nackenbügel-Headsets von Imtradex für jedes Einsatzszenario wie geschaffen
Ob bei Einsätzen von Feuerwehr und Polizei oder bei Arbeitsprozessen in der Industrie: Die reibungslose Kommunikation mit Kollegen und Vorgesetzten entscheidet nicht nur über den Erfolg ... mehr
am 15.07.2011 10:58
von Imtradex Hör- und Sprechsysteme GmbHImtradex Logo.png     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung