Osterwieck: Kein Geld für Feuerwehr-Ausrüstung

Osterwieck | am 23.03.2016 - 11:57 Uhr | Aufrufe: 1002

Die Feuerwehr Osterwieck braucht dringend neue Ausrüstung. Doch der Stadt fehlt das Geld.

Wie volksstimme.de berichtet, werden bei der Feuerwehr Osterwieck zur Zeit 30 neue Einsatzkräfte ausgebildet. Was eigentlich ein Grund zur Freude ist, stellt die Feuerwehr jedoch für große Probleme. Für die neuen Feuerwehrleute steht nämlich nicht genug Ausrüstung zur Verfügung. Die neuen Feuerwehrler üben zum Teil in nicht passender und alter Schutzausrüstung, für einige steht gar keine eigene Ausrüstung zur Verfügung. Wenn etwas kaputt geht, gibt es keinen Ersatz. Doch an diesem Umstand wird sich wohl so schnell nichts ändern, denn der Stadt Osterwieck fehlt es schlichtweg an Geld, um neue Schutzkleidung anzuschaffen.

Keine Verpflegung während Lehrgängen

Zwar hat die Stadtverwaltung mittlerweile einige fehlende Teile bestellt, laut Feuerwehr reicht dies jedoch bei weitem nicht aus, um alle Einsatzkräfte mit passender Schutzausrüstung auszustatten. Das Geld fehlt aber nicht nur in Bezug auf die Schutzausrüstung der neuen Einsatzkräfte. Wie volksstimme.de berichtet, gab es während der Ausbildung kein Verpflegungsgeld, sodass die Lehrgangsteilnehmer zusammenlegten, um sich in der Mittagspause etwas zu Essen besorgen zu können.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
21 neue Feuerwehrkräfte für Herdecke und Breckerfeld
Die Feuerwehren Breckerfeld und Herdecke verfügen seit dem vergangenen Wochenende über 21 frisch ausgebildete Feuerwehrangehörige (elf aus Herdecke und zehn aus Breckerfeld). Sie ... mehr
am 01.04.2015 10:38
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung