Pechvogel: Feuerwehr rettet Kormoran

Wenig Glück hatte am Dienstag ein Kormoran im norddeutschen Glinde. Er hatte sich in einem Baum verfangen. Für die Feuerwehr ein aufwendiger Einsatz: Erst nach drei Stunden konnten die Helfer den Fischfresser mit einer ungewöhnlichen Methode befreien.

Die Vogelrettung erwies sich als schwieriger als vorher gedacht. Das Tier hatte sich in an einer Angelschnur auf einer 15 Meter hohen Birke verheddert und konnte sich nicht mehr selbstständig befreien. Die Feuerwehr rückte aus und versuchte dem Vogel zu helfen.

Rettung dauert drei Stunden

Erst nach drei Stunden konnten die Feuerwehrleute einen Erfolg verzeichnen. Zuvor waren vier der fünf Rettungsmethoden gescheitert, wie shz.de berichtet. Der erste Versuch, die Angelschnur mit einem Wasserwerfer vom Boden loszureißen, funktionierte nicht. Auch von einer Drehleiter aus war diese Herangehensweise wenig erfolgreich. Nachdem mit Seilen vom Boden aus die Angelsehne weiterhin unerreichbar blieb, wurde die letzte Möglichkeit in Angriff genommen: Die Helfer fällten den Baum in Abstimmung mit der Stadt. Dadurch konnte sich der Vogel selbst befreien und flog davon.

Bild: retter.TV Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Spannende Herausforderungen: Jugendfeuerwehr Glinde gewinnt Bille-Wettkampf
Auf einer acht Kilometer langen Wettkampfstrecke galt es 80 Fragen und acht praktische Aufgaben zu lösen: Diesen spannenden Herausforderungen stellten sich die Mitglieder von sieben ... mehr
am 24.10.2012 14:15
von Kreisfeuerwehrverband Stormarn     
Ins Netz gegangen
Zum Schutz ihrer zwei Katzen hatte eine Mieterin an ihrem Balkon ein Katzennetz befestigt. Die Wohnung lag im dritten Obergeschoss eines Wohnhauses. Heute Morgen bemerkte sie einen Vogel der sich ... mehr
am 22.08.2010 09:16
von Karl PieterekMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung