Pflichtfeuerwehr in Tiefenthal geplant: Wer sich widersetzt muss zahlen

Tiefenthal | am 14.09.2012 - 15:16 Uhr | Aufrufe: 6816

Die Gemeinde Tiefenthal (Kreis Bad Kreuznach) sieht den Brandschutz gefährdet. Lediglich zwei Feuerwehrleute sind noch übrig. Deshalb will die Gemeinde nun Bürger zum Dienst in der örtlichen Feuerwehr verpflichten. 

Symbolbild FeuerwehrDen Brandschutz mit einer Pflichtfeuerwehr sicherstellen – einen anderen Ausweg sieht die Gemeinde Tiefenthal im Moment wohl nicht. Die Mannschaftsstärke der Freiwilligen Feuerwehr ist einfach zu gering. Lediglich zwei Bürger des Ortes mit 140 Einwohnern sind bei der Feuerwehr engagiert.

Bürger zwischen 18 und 60 können zum Dienst in der Feuerwehr herangezogen werden

Deshalb muss die Gemeinde im Einsatzfall Feuerwehren aus den Nachbar-Orten zu Hilfe rufen. Um wieder eine eigene Feuerwehr zu bekommen entschied man sich Bürger zum Dienst in der örtlichen Wehr zu verpflichten. Dieser Schritt ist zwar selten – in ländlichen Gebieten kam er jedoch schon einige Male vor. Rein rechtlich ist der Schritt möglich. Denn das rheinland-pfälzische Gesetz zum Brand- und Katastrophenschutz sieht vor, dass jeder Bürger zwischen 18 und 60 Jahren zum ehrenamtlichen Dienst in der Gemeindefeuerwehr herangezogen werden kann.

Ordnungsgeld droht: Teilnahme an Übungen ist Pflicht

In Tiefenthal ist nun geplant an geeignete Bürger eine Art „Einberufungsbescheide“ zu verschicken. Als Mitglied einer Pflichtfeuerwehr ist man dann auch verpflichtet an regelmäßig stattfindenden Übungen teilzunehmen. Widersetzt sich ein Bürger seiner Pflicht, kann ihm ein Ordnungsgeld drohen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Bild: retter.tv Archivbild

 

 

Weitere Beiträge:
In Wickerode macht sich Fassungslosigkeit breit. Am Dienstag war das Feuerwehrfahrzeug der Wickeröder Wehr einfach weg. Schon Ende August wurde die Wickeröder Feuerwehr wohl vom Dienst ... mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Feuerwehr
Die Feuerwache in ostfriesischen Upgant-Schott soll geschlossen und mit der Wache eines Nachbarortes zusammengelegt werden. Aus Protest will fast die Hälfte der Kameraden aus der Feuerwehr ... mehr
am 19.04.2017 09:30
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Feuerwehr Gloggnitz: "Rettungsgasse funktioniert"
Seit 01.01.2012 ist die Rettungsgasse in Österreich Pflicht. Dass sich die Autofahrer in Österreich bereits darauf eingestellt haben zeigt die Feuerwehr Gloggnitz in einem Video. mehr
am 09.01.2012 10:40
von Feuerwehr GloggnitzFeuerwehr Gloggnitz     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung