Pkw-Brand: Zu enge Baustelle auf A7 - Feuerwehr steckt im Stau fest

Neumünster | am 07.06.2016 - 09:20 Uhr | Aufrufe: 623

Am Montagnachmittag ist ein Pkw bei Neumünster auf der A7 in Brand geraten. Doch die Feuerwehr steckte rund 600 Meter vor der Unfallstelle bei einer zu engen Baustelle fest.

Wie der Holsteinische Courier berichtete, ist am Montag bei Neumünster ein Pkw in Brand geraten. Die Rauchsäule war bereits von Weitem sichtbar. Doch die Feuerwehr kam aufgrund einer engen Baustelle nicht bis zum Unfallort durch. 600 Meter vor dem Brandort ging es nicht mehr weiter, da es den Verkehrsteilnehmern wegen der zu engen Baustellenführung offenbar nicht gelang, eine Rettungsgasse zu bilden.

Aus entgegengesetzter Fahrtrichtung zur Unfallstelle

Die Feuerwehr musste aus diesem Grund in entgegengesetzter Fahrtrichtung zu dem brennenden BMW Kombi vordringen, so der Holsteinische Courier. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt.

Einsatzkonzept für Baustellenbereich

Wie der Holsteinische Courier weiterhin angab, hat die Berufsfeuerwehr Neumünster für den Baustellenbereich ein Einsatzkonzept entworfen, sodass stets ein doppeltes Kräftekontingent zur Stelle ist. Die Einsatzstellen werden von zwei Seiten angefahren. Dieses Konzept hat sich am Montag bei dem Pkw-Brand bewährt. Zudem wird die Berufsfeuerwehr durch die Freiwilligen Feuerwehren unterstützt.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei Nachlöscharbeiten in einem Mehrfamilienhaus in Neumünster ist ein Feuerwehrmann von einer einstürzenden Zwischendecke verletzt worden. Zuvor wurden bei dem Einsatz am Dienstag drei ... mehr
am 31.03.2011 11:11
von Melanie ErbeMann
Massenkarambolage auf der A8 bei Augsburg
Bei einer Massenkarambolage auf der A8 zwischen Augsburg und Friedberg sind am Freitagmorgen mehrere Menschen verletzt worden. Die Autobahn ist in Richtung München gesperrt. Richtung Ulm ... mehr
am 12.03.2010 09:49
von retter.tvretter.tv user logo        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung