Raser stellen statt Leben retten? Stadt streicht Investitionen für die Feuerwehr

Die Stadt Halle investiert in neue Blitzer. Damit das möglich wird, müssen Löschfahrzeuge für die Feuerwehr gestrichen werden.

Symbolbild Blitzer250.000 Euro will die Stadt Halle nach Berichten der Mitteldeutschen Zeitung für neue mobile Blitzer ausgeben, um Verkehrssünder zur Rechnung ziehen zu können. Doch damit das möglich wird, muss an anderer Stelle gespart werden – im Brandschutz.

Veraltete Technik

Die Blitzer seien zu alt, so die Begründung des Bürgermeisters. Gegenüber der Mitteldeutschen erklärte er: „Im vergangenen Jahr hatte uns die Firma Jenoptik mitgeteilt, dass die Eichung, Reparatur und Wartung unserer mobilen Technik ab 2019 nicht mehr ausgeführt werden kann“ Deshalb müssten dringend neue Blitzer her, ohne die Eichung könne man die Kontrollgeräte nämlich nicht mehr einsetzten.

Keine neuen Fahrzeuge

Doch auch die Feuerwehr benötigt Investitionen, für 2018 waren zwei neue Löschfahrzeuge für die Freiwilligen Wehren geplant. Dieser Kauf wurde jetzt gestrichen. Der Bürgermeister erklärt dies mit mangelnden Landesfördermitteln, denn alleine könne die Stadt den Kauf der Fahrzeuge nicht bewältigen.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Brandsimulator 747 für Leipzig Halle Airport
Üben für das, was hoffentlich niemals eintritt: Das ist die Daueraufgabe für Flughafenfeuerwehren in aller Welt. Keine Ausnahme macht hier der Flughafen Leipzig/Halle mit seinem ... mehr
am 07.06.2010 11:32
von retter.tvretter.tv user logo     
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung