Regungsloses Reptil: Feuerwehr rettet Würgeschlange

Großer Schreck in Kleve: In einem Garten entdeckten Bewohner eine Würgeschlange und riefen die Feuerwehr. Diese hielt das Tier für tot - bis es in der Tierarztpraxis wieder erwachte.

Einen nicht alltäglichen Kleineinsatz erlebte heute Mittag die Feuerwehr Kleve. "Würgeschlage im Garten" lautete das ungewöhnliche Alarmstichwort zu dem die herbeigerufenen Kameraden ausrückten. Und tatsächlich fanden sie eine Schlange vor.

Scheinbar totes Reptil entpuppt sich als lebendig

Augenscheinlich schon "verstorben" und länger dort befindlich, lag die Schlange im Gestrüpp an einem Haus an der Spyckstraße in Kleve. Das regungslose Reptil, vermutlich ein Python, wurde aufgenommen und zur Kontrolle an einen Tierarzt übergeben. Dieser stellte indes aber nicht den Tod fest: Das wechselwarme Tier war wahrscheinlich aufgrund der kühlen Temperaturen in eine Kältestarre verfallen und zeigte nach dem Aufwärmen noch auf dem Behandlungstisch wieder Lebenszeichen. Die zugerufene Polizei übernimmt die weiteren Ermittlungen zu dem vermutlich ausgesetzten Tier.

Bild und Text: Feuerwehr Kleve

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Eine Schlange im Keller meldeten Mieter eines Wohnhochhauses an der Dürkheimer Straße im Stadtteil Nied am Donnerstagnachmittag. Nach einer Urlaubsreise betraten sie ihren Kellerverschlag ... mehr
am 23.10.2014 15:50
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Beamte der Bundespolizei überprüfte Insassen eines Reisebuses auf der Autobahn 40 bei Neukirchen - Vluyn. Bei der Durchsuchung des Reisegepäcks eines 39 - jährigen ... mehr
am 21.03.2010 09:32
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung