Rettung aus Holzeisenbahn: Feuerwehr befreit junges Mädchen

In einem Kindergarten in München war der Schrecken groß: Ein kleines Mädchen klemmte sich in einem hölzernen Schienenteil seinen Finger ein. Befreit werden konnte es erst von der Feuerwehr München.

Ein kleines Mädchen kam nochmal mit dem Schrecken davon. In einem Münchner Kindergarten spielte es nichtsahnend mit einer Holzeisenbahn - bis es sich den Finger in einem hölzernen Schienenteil einklemmte und aus eigener Kraft nicht mehr herauskam, so berichtet es die Abendzeitung.

Öl und Seife helfen nicht.

Die Mitarbeiter des Kindergarten versuchten daraufhin, den Finger der Kleinen mit Öl und Seife einzuschmieren, um das Teil vielleicht rutschiger zu machen. All das half allerdings auch nichts, wie es bei der Abendzeitung heißt.

Feuerwehr: Retter in der Not

Und wieder einmal zeigte sich, dass die Feuerwehr zur Hilfe eilt, wenn Menschen in Not sind. Laut Abendzeitung griff die Feuerwehr München zur Zange, bog das Schienenteil vorsichtig auf und siehe da: Das Mädchen war befreit. Lediglich der Finger war ein wenig gerötet - und der Schrecken war groß.

Text: Abendzeitung

Bild: retter.tv-Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Herrenloses Spielzeug im Mittellandkanal löst Großeinsatz mit Hubschrauber und Wärmebildkamera aus
Am Montagnachmittag hat Spielzeug, das im Mittellandkanal bei Braunschweig Watenbüttel trieb einen Großeinsatz mehrere Rettungsorganisationen ausgelöst. mehr
am 12.02.2013 13:37
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Schweinegrippe_2
Im Landkreis Dillingen ist ein Kind an Schweinegrippe erkrankt. Das meldet das Landratsamt. Betroffen ist ein sieben Jahre altes Mädchen, das mit seinem Vater aus Kanada zu Besuch in Deutschland ... mehr
am 19.06.2009 12:17
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung