Riskanter Einsatz: Feuerwehr bekämpft kritischen Waldbrand

Rittersdorf | am 05.07.2018 - 09:27 Uhr | Aufrufe: 356

Aus unbekannter Ursache geriet vergangenen Dienstag ein bestelltes Feld, sowie eine angrenzende Waldfläche in Brand. Das Feld brannte auf einer Fläche von etwa 10 Hektar vollständig ab. Der Brand in der betroffenen circa zwei Hektar großen Waldfläche konnte auch nach mehreren Stunden noch nicht unter Kontrolle gebracht werden.

2 Bilder
Die Feuerwehr kämpfte bei dem ausgedehnten Feuer nach Aussage des Einsatzleiters "an mehreren Fronten". Es wurde eine Brandschneise geschlagen, um die Ausbreitung der Flammen zu verhindern.

Riskantes Einsatzgebiet

Da das Feuer an Glutnestern immer wieder neu entfachte, war die Feldfläche ein besonders riskantes Einsatzgebiet. Problematisch gestaltete sich auch die Wasserzufuhr für die Feuerwehr. Nach einiger Zeit beteiligte sich auch das Technische Hilfswerk an der Brandbekämpfung. Der Schaden am Wald wird ersten Schätzungen zufolge mit 30.000 Euro beziffert, beim Feld könnte er weitaus höher liegen.

Quelle Text und Bild: Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung