Schlechte Ausrüstung: Bremer Feuerwehr befürchtet Gesundheitsrisiko

Die Bremer Feuerwehr fordert bessere Schutzkleidung. Die vorhandene Ausrüstung könnte ein Gesundheitsrisiko darstellen.

Wie weserreport.de berichtet, fordern die Bremer Feuerwehrleute eine bessere Schutzausrüstung. Auf den dunklen Hosen würde man den dunklen und krebserregenden Ruß nicht sehen. Hellere Überzugshosen sollten deshalb zum Standard bei Brandeinsätzen werden. Außerdem seien die zweilagigen Hosen viel zu dünn. Die Gewerkschaftslandesgruppe Bremen setzt sich deshalb für die Anschaffung neuer Schutzkleidung ein.

Reines Glück, dass noch nichts passiert ist

Doch nicht nur die Ausrüstung macht in Bremen Probleme. Laut weserreport.de ist die Feuerwehr auch unterbesetzt und das Schutzziel kaum noch erreichbar. Im Schnitt braucht man zwei Minuten länger zu einem Einsatz und kommt mit zwei Mann zu wenig. Vor allem die zu lange Anfahrtszeit macht den Einsatzkräften Sorgen, da diese dazu führt, dass die Temperatur bei einem Brand in dieser Zeit zusätzlich ansteigen kann. Das sei in Hinblick auf die schlechten Hosen besonders gefährlich. Dass noch nichts passiert ist, sei reines Glück. Die zuständige Innenbehörde kann die Forderungen jedoch nicht nachvollziehen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
DFVlogo
Ein Chemikalienaustritt nach einem Unfall, brandbedingte Schadstoffausbreitung in der Luft, Deichbruch durch Hochwasser: Bei solchen großflächigen Schadenslagen ist die schnelle Warnung ... mehr
am 22.02.2010 15:08
von retter.tvretter.tv user logo     
Feuerwehr Ratingen nicht mehr blau zum Einsatz
Nach zwei Jahren intensiver Arbeit kann die Feuerwehr Ratingen die ersten, neuen Schutzkleidungen an die Angehörigen der Feuerwehr ausgeben. Die Neubeschaffung wurde notwendig, da die Tragezeit ... mehr
am 21.05.2010 13:09
von Rebecca Lange     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung