Schmale Straßen des BGZ in Neugraben behindern Feuerwehr und Rettungsdienst

Neugraben | am 12.04.2012 - 11:53 Uhr | Aufrufe: 2812

Bei dem Bildungs-und Gemeinschaftszentrum (BGZ) in Neugraben kam es zu einem lebensgefährlichen Planungsfehler. Die Straßen sind so schmal, dass im Notfall weder Feuerwehrfahrzeuge noch ein Rettungswagen an geparkten Autos vorbei kommen.

Straßen zu schmal für Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes

Die Straßen des Bildungs-und Gemeinschaftszentrums (BGZ) in Neugraben sind statt der üblichen 6,50 Meter nur 4,75 Meter breit. Zu schmal, damit Fahrzeuge des Rettungsdienstes und der Feuerwehr an parkenden Auto vorbei kommen. Auf dem Gelände des BGZ in Neugraben befinden sich eine Sport-Arena für mehr als 2000 Zuschauer, ein Kita und eine Ganztagsschule mit insgesamt 550 Kindern sowie ein großes Fitnessstudio.

Schmale Rettungswege sind ein Skandal

Bei diesem Planungsfehler auf dem Gelände des BGZ in Neugraben handelt es sich um einen Skandal, zumal sich der Bezirk der Problematik bewusst ist. Der Bezirksamtsleiter höchstpersönlich gab in einer Stellungnahme zu, dass es auf Grund der zu schmalen Rettungswege bei Einsätzen der Feuerwehr zu Verzögerungen kommen könne.

Straßen waren für Wohnungen gedacht

Die schmalen Straßen wurden im Jahr 2007 fertiggestellt. Allerdings waren bis zu diesem Zeitpunkt Wohnungen für das Baufeld vorgesehen, für welche eine Fahrbahnbreite von 4,75 Meter ausreichend ist. Doch dann kam es 2010 zu dem ersten Spatenstich für das BGZ in Neugraben. Erst im November 2011 reagierte man auf den Planungsfehler und stellte Halteverbotsschilder auf, was natürlich nur eine Notlösung ist. Wann und wie die Straßen verbreitert werden sollen ist noch völlig unklar, man will sich bis zum Sommer einigen.

Hier erfahren Sie mehr über die zu schmalen Straßen für Feuerwehr und Rettungsdienst des BGZ in Neugraben.

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
In Kerpen-Türnich ereignete sich am Dienstagvormittag erneut ein Unfall, bei dem ein Rettungswagen beteiligt war. Eine ältere Dame wollte dem entgegenkommenden RTW ausweichen und prallte ... mehr
Bei dem Großbrand am Ostermontag in Henndorf (Österreich) kam es zu einem gefährlichen Zwischenfall mit einem Drehleiterkorb. Dieser kippte bei den Löscharbeiten so stark, dass ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Immer wieder hat die Feuerwehr Probleme mit Falschparkern – nun bekommen sie viel Zuspruch aus dem Netz! mehr
am 29.11.2017 10:40
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Sicherheit der Kinder liegt den Betreuern der Kinderfeuerwehr Messenkamp sehr am Herzen. Drum ließen sie sich zusammen mit dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Mirco Briese etwas ganz ... mehr
am 22.04.2012 18:47
von anne-jana eckert     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung