Schweres Zugunglück in Bayern: Mindestens 9 Tote

Bad Aibling | am 09.02.2016 - 12:59 Uhr | Aufrufe: 1117

In Bayern sind zwei Personenzüge am Morgen frontal zusammengestoßen. Mindestens neun Menschen starben, über 100 Insassen wurden zum Teil schwer verletzt.

Wie tageschschuau.de berichtet, ereignete sich das Unglück heute Morgen um 6.48 Uhr in der Nähe von Bad Aiblingen auf einer eingleisigen Bahnstrecke, auf der grundsätzlich Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h erlaubt sind. Wie schnell die beiden Personenzüge jedoch waren und was genau zu dem Unglück führte, ist bisher nicht klar. Die beiden Nahverkehrszüge prallten in einem Waldstück frontal aufeinander, weshalb sich die Rettungs- und Bergungsarbeiten äußerst schwierig gestalten. Laut Süddeutscher Zeitung sind mehrere hundert Einsatzkräfte vor Ort . Für mindestens neun Menschen kam allerdings jede Hilfe zu spät, über 100 Insassen der beiden Züge wurden verletzt, einige davon schwer.   

Verletzte mit Hubschraubern aus unwegsamen Gelände gerettet

Die Verletzten wurden mit Rettungshubschraubern aus dem unwegsamen Gelände gerettet. Laut Polizei ist nicht auszuschließen, dass die Zahl der Toten noch ansteigen wird. Bisher weiß man noch nicht, ob sich unter den Trümmern der Züge möglicherweise noch weitere Opfer befinden.

Laut Informationen des Bayerischen Rundfunks wird einer der beiden Lokführer noch vermisst, der andere ist tot. Im Landkreis  Rosenheim wurde in der Zwischenzeit zu Blutspenden aufgerufen. 

AUFRUF zum Blutspenden nach Zugunglück im Landkreis Rosenheim!Aufgrund des tragischen Zugunglücks im Landkreis...

Posted by Blutspendedienst München on Dienstag, 9. Februar 2016

Die Bergungs- und Ermittlungsarbeiten werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch völlig unklar. Laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann habe es auf der Strecke bisher keine Störungen gegeben, außerdem habe es in den vergangenen Jahrzehnten massive Verbesserungen der Zugsicherungstechnik gegeben.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei der Rettung von zwei Buben aus der Mangfall bei Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Zusammen mit anderen Passanten wollten sie am Montag die beiden 12 und ... mehr
am 27.07.2009 12:00
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung