Seniorin hält Feuerwehrmänner für Einbrecher und schießt um sich

San Luis Obispo/USA | am 31.03.2016 - 09:47 Uhr | Aufrufe: 459

Eine Seniorin hielt vergangenen Sonntag Feuerwehrmänner für Einbrecher und schoss daraufhin zwei Mal um sich. Die Einsatzkräfte waren um 02:00 Uhr morgens zu einem medizinischen Notfall in eine Seniorenresidenz gerufen worden.

Wie das Portal Sanluisobispo.com berichtete, verwechselte die Seniorin die Feuerwehr mit Einbrechern und feuerte mit ihrer Waffe zwei Schüsse ab. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt oder verhaftet. Als die Feuerwehr die Residenz betrat, wies sie sich zunächst aus. Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass es zu einem Fehlalarm gekommen war.

Tochter nimmt Mutter Waffe ab

Dann vernahmen die Feuerwehrmänner einen Schuss im Inneren der Residenz. Wenig später erschien die verwirrte Frau und feuerte noch einmal in die Luft. Die Tochter der Frau war jedoch vor Ort und nahm ihrer Mutter kurz darauf die Waffe ab. Die Polizei gab an, dass die Frau nicht direkt auf die Feuerwehrmänner gezielt hatte. Dennoch muss darüber entschieden werden, ob die Frau wegen der fahrlässigen Entladung ihrer Waffe verurteilt wird, so das Portal.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Brandursache in Neusäß wird ein Rätsel bleiben
Die Ursache für den Brand des Einfamilienhauses in der Gartenstraße in Neusäß, bei dem eine Seniorin starb, wird wohl ein Rätsel bleiben. Das Haus wurde bei der Suche nach ... mehr
am 26.01.2011 09:21
von Rebecca Lange     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung