So süß reagierten Kinder auf einen Feuerwehreinsatz

In Wachau brannte in der Nacht zum 20. Mai gegen 3 Uhr an der Hauptstraße ein Schuppen, der direkt neben einem Wohnhaus stand. Das löste einen Großeinsatz mit insgesamt 58 Kameraden der vier Feuerwehren der Gemeinde aus. Nun bedankten sich Kinder der nahegelegenen Kita für den tatkräftigen Einsatz.

Wie sz-online.de berichtet kamen keine Menschen bei dem Brand zu Schaden, was vor allem den schnell herbeigeeilten Feuerwehrleuten zu verdanken ist. Kinder des Wachauer Kinderhauses haben sich nun noch nachträglich für den Einsatz der Feuerwehrmänner bedankt – mit einer leckeren Überraschung.

Kinder konnten vor Angst nicht mehr schlafen

Ein selbst gebackener Kuchen wurde den Kameraden von den Mädchen und Jungen feierlich überreicht. Die Kleinen hatten den Einsatz unmittelbar mitbekommen, da sie vom Sirenengeheul aus dem Schlaf gerissen wurden. Einige von ihnen hatten dabei laut sz-online.de Angst bekommen und konnten nicht mehr schlafen, während die Anwohner und teilweise auch Eltern die Löscharbeiten von der Straße aus mitverfolgten. Immer wieder sei es dabei zu explosionsartigen Geräuschen gekommen.

Ein Besuch bei der Feuerwehr mit Hintergedanken

Nachdem der Einsatz beendet und der Kuchen überreicht war, lud die Feuerwehr Wachau die Kinder kurzerhand zu einer Besichtigung in das Gerätehaus ein, damit sie die Technik, die im Einsatzfall angewandt wird, mal aus der Nähe betrachten konnten. Natürlich nicht ohne Hintergedanken, denn vielleicht erinnert sich der ein oder andere der Kleinen später einmal an diesen Besuch zurück und begeistert sich auch dann noch so für die Arbeit der Feuerwehr.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Feuerwehr Symbolbild
Vor einigen Tagen kam es in einer Kindertagesstätte in Wickede zu einem heftigen Feuer bei dem ein Schaden von rund 100.000 Euro entstand. Zwei Tage nach dem schrecklichen Feuer fasste die ... mehr
am 27.11.2012 12:29
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Kuchen für die Retter
brachten Fabio und seine Mutter mit nach Werden, wo sie das Team des Rettungs- und Notarztwagens der Feuerwehr besuchten. Der 10 jährige Fabio erlitt bei einem Unfall im August schwere ... mehr
am 13.10.2011 09:40
von Andreas RachMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung