Stadt Leverkusen entlässt Feuerwehrmann und kommt Zahlungsverpflichtung nicht nach

Leverkusen | am 11.07.2014 - 10:35 Uhr | Aufrufe: 3111

Das Urteil wurde bereits Mitte Juni gesprochen. Das Gericht entschied, dass das Beschäftigungsverhältnis des entlassenen Feuerwehrmannes weiter bestehe, da er nicht verlangt habe sein Beschäftigungsverhältnis nach Beamtenrecht mit 60 Jahren zu beenden. Auch das Gehalt soll rückwirkend ausbezahlt werden. Doch noch immer stellt sich die Stadt Leverkusen quer.

Der angestellte Feuerwehrmann war von der Stadt Leverkusen mit 60 Jahren entlassen worden. Damit wollte er sich aber nicht abfinden. Sein Wunsch war es bis 65 zu arbeiten. Da er kein Beamter ist, sondern Angestellter bei der Feuerwehr Leverkusen müsste ihm dieses Recht zustehen. Das Gericht entschied schließlich, dass die Stadt Leverkusen den Feuerwehrmann wieder einstellen und zudem sein Gehalt seit September 2013 nachzahlen müsse.

Feuerwehrmann tritt Dienst wieder an

Doch wie der Rechtsanwalt des Feuerwehrmannes gegenüber RP online nun mitteilte, sei das Gehalt von der Stadt bisher noch nicht ausbezahlt worden. Inzwischen habe der Feuerwehrmann seinen Dienst aber wieder antreten dürfen. Seine Kameraden haben sich gefreut, als der Feuerwehrmann vergangenen Montag seinen Tagesdienst angetreten hatte.

Rechtsanwalt will Gerichtsvollzieher beauftragen

Der Rechtsanwalt plant nun dem Gerichtsvollzieher einen Zwangsvollstreckungsauftrag zu erteilen, wie RP online weiter berichtet. Eigentlich hätte das Gehalt des Feuerwehrmannes bereits bis Anfang Juli gezahlt werden sollen. Noch handelt es sich um ein schwebendes Verfahren. Bis das Urteil rechtskräftig ist, wird die Stadt den Feuerwehrmann beschäftigen.

Erfahren Sie hier mehr zum Konflikt um den entlassenen Feuerwehrmann in Leverkusen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Brandenburg kann eigentlich zufrieden sein: Immer mehr junge Menschen interessieren sich für eine Ausbildung bei Polizei. Die Schattenseite ist dabei, dass jeder Zweite seine Bewerbung im ... mehr
am 07.05.2017 10:15
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Tödlicher Unfall mitten in der Stadt
Ingolstadt Tragischer Unfall mitten in der Stadt: Gestern Abend gegen 17 Uhr ist der 32-jährige Beifahrer in einem Ferrari bei einer Schleuderfahrt tödlich verunglückt. Die ... mehr
am 12.04.2010 17:00
von Rebecca Lange     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung