Stecken geblieben: Feuerwehr eilt tierischem Patienten zur Hilfe

In Lettland musste die Feuerwehr eine Kuh aus einem Aluminiumfass befreien.

 

Wie die Freie Presse berichtet, stand das Tier auf einer Wiese und hat aus Neugierde ihren Kopf in ein Fass gesteckt. Aber allein schaffte sie es nicht mehr, sich aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Die Feuerwehr musste ran. Mit Hilfe eines hydraulischen Gerätes konnte sie schließlich gerettet werden.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die bayerische Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ) hat Deutschland am letzten Juli-Wochenende im lettischen Riga beim Erste-Hilfe-Wettbewerb der europäischen Samariter-Verbände vertreten. Die ... mehr
am 01.08.2012 12:10
von ASB BayernASB Bayern     
In Schalkenmehren in Rheinland-Pfalz hat ein Brand im Feuerwehrhaus große Teile des Gebäudes und der Ausrüstung zerstört. mehr
am 21.06.2009 09:06
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung