Straßenbahnen kollidieren in Berlin: Großeinsatz für die Feuerwehr

Als hätte die Berliner Feuerwehr am Donnerstag mit dem Dauerregen nicht schon genug zu tun gehabt, kam es auch noch zu einem Großeinsatz, weil zwei Straßenbahnen kollidierten.

Wie der Focus berichtet, waren zwei Straßenbahnen, die eigentlich aneinander vorbei hätten fahren sollen, frontal zusammengestoßen. Es gab 27 zum Teil schwer Verletzte. Die beiden Führerstände waren ineinander verkeilt, Teile der Bahnen waren entgleist. Die Feuerwehr musste mit einem Kran anrücken, um die Bahnen zu bergen. Insgesamt waren über 60 Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz. Wie es genau zu dem schlimmen Unfall kommen konnte, steht noch nicht fest. Möglicherweise waren auf der Kreuzung die Weichen falsch gestellt.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Schwer verletzt wurde am Montagmorgen eine 23-jährige Autofahrerin, als sie im Stadtteil Bärenkämpen mit ihrem Pkw gegen eine Garagenwand prallte. Der Wagen drang seitlich mit dem ... mehr
am 22.03.2010 09:55
von Thorsten Wiese     
Am Montag, 15. März 2010, früh morgens, stand die Besatzung eines Streifenwagens der Velberter Polizei an einer roten Ampel. Plötzlich krachte in der morgendlichen Dunkelheit ein ... mehr
am 15.03.2010 05:15
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung