Tablets und Apps sollen Feuerwehrarbeit erleichtern

Amstetten | am 27.09.2014 - 08:54 Uhr | Aufrufe: 1201

Tablets und Co. sind längst fester Bestandteil des Alltags. Doch mittlerweile finden die Touch-Geräte auch ihren Weg ins Feuerwehrhaus und sollen die Arbeit der Wehren erleichtern. 

Die Feuerwehr und Stadt Amstetten (Nordösterreich) sind schon lange im modernen Zeitalter angekommen. Digitalfunk ist eine Selbstverständlichkeit, aber es geht noch innovativer. Auf den beiden wichtigsten Feuerwehrfahrzeugen sollen sich zukünftig Tablets befinden, ein Gerät bleibt im Rathaus, berichtet kurier.at. Die handlichen Alleskönner sollen über eine App mit einer Datenbank verbunden werden und so wichtige Informationen für Feuerwehrleute im Einsatz bereitstellen - überall und sofort verfügbar, jederzeit!

Autotypen und Gefahrgutinformationen auf einen Blick

Die Tablets sollen vor allem dann helfen, wenn wichtige, spezifische Informationen benötigt werden. So kann über die Datenbank etwa abgefragt werden, wo bei Unfallfahrzeugen die Batterien liegen, berichtet kurier.at weiter. Aber auch bei Gefahrguteinsätzen sollen die Tablets hilfreich sein. Die Feuerwehrleute können über die Geräte dann beispielsweise Standorte von Hydranten oder Informationen zu gefährlichen Stoffen abfragen, auch Brandschutzpläne der Stadt sollen zur Verfügung stehen, heißt es weiter.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In Nordrhein-Westfalen startet ein Pilot-Projekt, welches die Polizeiarbeit digitalisieren und erleichtern soll. Einzelheiten werden am Montag vom nordrhein-westfälischen Innenminister in ... mehr
am 13.03.2017 09:34
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Symbolbild Feuerwehr
In der Nacht auf Dienstag brach in einem Sägewerk im Bezirk Amstetten ein Feuer aus. Um ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude zu verhindern waren 180 Einsatzkräfte im ... mehr
am 10.04.2012 09:40
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung