Tödlich verunglückter Feuerwehrmann: Schwangere Lebensgefährtin soll finanzielle Hilfe erhalten

Saalfeld | am 12.06.2014 - 11:09 Uhr | Aufrufe: 22055

Am Pfingstsamstag kam es zu dem tragischen Unfall, bei dem ein 30-jähriger Feuerwehrmann tödlich verunglückte. Seiner schwangeren Lebensgefährtin will nun eine Feuerwehrstiftung helfen.

Die Feuerwehr wurde alarmiert um einen Brand oberhalb des Pumpspeicherwerks bei Eichicht zu löschen. Auf der Rückfahrt kam es zu dem tragischen Unfall. Der 30-jährige Feuerwehrmann rutschte auf einem schmalen Waldweg mit dem 17 Tonnen schweren Löschfahrzeug in den Hang. Das Feuerwehrfahrzeug überschlug sich mehrmals beim Sturz in die Tiefe und blieb auf dem Dach liegen. Der eingeklemmte Feuerwehrmann erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle. In Thüringen war dieser tödliche Unfall der erste seit knapp elf Jahren.

Stiftung will schwangerer Freundin und Feuerwehrkameraden helfen

Der Feuerwehrmann war in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv und arbeitete bei der Berufsfeuerwehr Erfurt. Die schwangere Freundin des verunglückten Feuerwehrmannes kann nun aber keine Versorgungsansprüche geltend machen, da die beiden nicht verheiratet waren, wie Thüringische Landeszeitung weiter berichtet. Daher will die Opitz-Neubauer Stiftung der schwangeren Partnerin des Feuerwehrmannes nun helfen. Die Stiftung wurde 2012, in Gedenken an zwei im Jahr 2003 bei einem Brand ums Leben gekommene Feuerwehrmänner, gegründet. Die Stiftung unterstützt zum einem die Lebensgefährtin des verunglückten Feuerwehrmannes in finanzieller Weise und kümmert sich außerdem um die Kameraden bezüglich der Notfallnachsorge, wie die Zeitung berichtet.

Erfahren Sie hier mehr zum Unfall und den verunglückten Feuerwehrmann.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Im Landkreis Saalfeld/Rudolstadt ist es am Samstagnachmittag zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein Feuerwehrmann ist mit dem Löschfahrzeug 50 Meter einen Hang hinabgestürzt und dabei ums ... mehr
am 07.06.2014 14:35
von retter.tvretter.tv Profilbild     
In ihrem zehnten Jahr setzt sich die Stiftung „Hilfe für Helfer“ des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) und der Daimler AG nach wie vor aktiv für die Unterstützung von ... mehr
am 08.06.2010 10:35
von Melanie ErbeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung