Tödlicher Verkehrsunfall: Feuerwehr ist fassungslos wegen Gaffer

St.Leon-Rot | am 14.02.2018 - 12:27 Uhr | Aufrufe: 3251

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der A 5 sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Auch auf der Gegenfahrbahn hat es gekracht: wegen Gaffern.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer eines Sattelzuges auf dem rechten von drei Fahrstreifen auf der A5 verkehrsbedingt anhalten müssen. Zwei Autos dahinter hielten ebenfalls an.  Der Fahrer eines nachfolgenden Sattelzuges konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und schob beide Autos unter den stehenden Sattelzug. In den beiden Fahrzeugen verstarben mehrere Personen. Die genaue Anzahl steht noch nicht fest. Eine Frau konnte schwerverletzt geborgen werden. Alle Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.

„Gaffer-Unfall“ mit sieben Fahrzeugen

Doch wie so oft müssen sich die Einsatzkräfte mit Gaffern herumärgern. Sie haben nicht nur den Verkehr verlangsamt, sondern es kam auch zu drei Auffahrunfällen mit insgesamt sieben Fahrzeugen auf der Gegenfahrbahn. In folgendem Video finden Einsatzkräfte klare Worte für die Gaffer.

Quelle Bild: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Schaulustige
Rettungsassistent Alfred Brandner in großer Sorge. Sind die Sensationsgier und Schaulust mancher Menschen die Ursache dafür, dass nun auch Kinder sterben mussten? Zunehmende ... mehr
am 04.07.2011 12:21
von Alfred Brandner     
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung