Tolle Brandschutz-Initiative in Stormarn

Stormarn | am 18.07.2011 - 10:00 Uhr | Aufrufe: 313

Ihr guter und manchmal lebensrettender Rat war gefragt: Stormarns Fachwarte für Feuerschutzerziehung und Aufklärung Jens Gerstenberg und Manfred Körting freuten sich über eine Gruppe von Mitarbeitern der Sparkasse Holstein aus Bad Oldesloe, die vor ihrem traditionellen Sommerfest in Garbau die Kreisfeuerwehrzentrale in Travenbrück besuchten, um sich in Sachen Brandschutz informieren und schulen zu lassen.

Tolle Brandschutz-Initiative in Stormarn

3 Bilder
"Neben den üblichen Sicherheitsunterweisungen, die für Bankangestellte zum Standard gehören, wollten wir einmal etwas gänzlich Neues und für uns Nützliches erfahren", erläuterte Abteilungsleiter Jan Liesenberg die Idee zu der freiwilligen Schulung.

Also tauschten 21 Kolleginnen und Kollegen aus der Abteilung Unternehmenssteuerung ihr Bürooutfit mit den blauen Einsatzjacken und den phosphoreszierenden Helmen der Feuerwehr. Unter fachkundiger Anleitung der Fachwarte lernten die Banker dann zunächst alles über den vorbeugenden Brandschutz Zuhause und im Büro sowie das Erkunden von Fluchtwegen in Gefahrensituationen. Im praktischen Teil wurde der sachgerechte Umgang mit Feuerlöschern und das Ablöschen einer brennenden Person geübt. "Von unten nach oben löschen", schärfte Gerstenberg seinen Gästen immer wieder energisch ein, als sie versuchten mit dem Feuerlöscher einen brennenden Papierkorb oder einen in Flammen stehenden PC zu löschen.

Wie schwer es in der Praxis ist, eine brennende Person zu Boden zu ringen und mittels Decken die Flammen auf dem Körper zu ersticken, erlebten die Banker bei der realistischen Übung mit der "Brandpuppe". Auf großes Interesse der Gäste stieß auch die Unterweisung "Verhalten bei Fettbränden" und das lautstarke Bersten einer Spray-Flasche. "Hätten wir nie gedacht, dass eine kleine Flasche mit einem so lauten Knall zerplatzen kann", wunderten sich die Bankkaufleute, nachdem Körting die Explosion einer handelsüblichen Flasche mit Haarspray simuliert hatte. Wie erfolgreich der Abstecher in die Kreisfeuerwehrzentrale für die Angestellten der Sparkasse war, erläuterte Controller Clemens Reimer: "Wenn es heute aus einem Papierkorb im Büro qualmen sollte, würde ich nicht mehr panisch davonlaufen, sondern zunächst mit meinen neu erlangten Kenntnissen versuchen zu löschen." 

Genau so eben, wie es Ausbildungsleiter Gerstenberg seinen Gästen mit auf den Weg gegeben hat: " Ihr könnt nur einen Entstehungsbrand löschen. Feuer löscht die Feuerwehr!"

Quelle: Kreisfeuerwehrverband Stormarn

Weitere Beiträge:
Vater rettet Kinder mit einem Trampolin
Der Brand eines Einfamilienhauses in dem Erkheimer Ortsteil Schlegelsberg hat am frühen Samstagabend zu einem Großeinsatz der umliegenden Feuerwehren geführt. mehr
Der tägliche Kampf ums Nötigste
Jessica Wink aus Unterschöneberg hilft seit elf Monaten Kindern in Südafrika. Dort hat sie auch Improvisieren gelernt. mehr
Diese User waren vor Ort
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Jugendfeuerwehr Barsbüttel Landesentscheid
Am vergangenen Samstag ging es bei den Stormarner Jugendfeuerwehren nicht um das Löschen von Bränden oder Retten von verunglückten Personen, sonder darum, die Bälle schnell und ... mehr
am 25.10.2011 11:03
von Christian HoferMann     
Brandschutzaufklärung ist ein hochaktuelles Thema in der Präventionsarbeit der Feuerwehren. Dessen nimmt sich das Forum Brandschutzerziehung und -aufklärung 2009 des Deutschen Feuerwehrverbandes ... mehr
am 14.11.2009 16:44
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung