Tragisch: Kuh gerettet – doch dann kommt die Feuerwehr…

Am Montagabend ging ein Kuhstall in Flammen auf. Der Bauer konnte seine 140 Tiere noch rechtzeitig aus dem Stall treiben, trotzdem konnte er schlussendlich nicht alle retten. Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr wurde einer Kuh zum Verhängnis.

Am Montagabend fing aus bislang ungeklärten Gründen der Kuhstall eines Bauern Feuer. Er schaffte es noch, seine 140 Tiere rechtzeitig auf die Wiese zu treiben und vor den Flammen zu retten. Doch trotzdem überlebte eines der Tiere die Nacht nicht: Mehrere Rinder liefen aus Panik auf die Straße, wo ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit einem davon zusammen stieß. Das Tier starb an der Unfallstelle.

Nur Kuh-, kein Personenschaden

Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr, konnte der Brand schließlich erfolgreich eingedämmt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.


Quelle: Thüringer Polizei
Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Kurz nach 07:00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr zum Schlachthof an der Berliner Allee gerufen. Eine junger Stier der  zum Schlachten vorgesehen war, konnte den Mitarbeitern entwischen. mehr
am 03.08.2010 07:00
von Friedhelm BechtelMann     
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung