Tragwein: Ochse greift Feuerwehrmänner an

Österreich | am 01.06.2016 - 08:58 Uhr | Aufrufe: 269

Ein ausgebüxter Ochse hielt in Oberösterreich 60 Feuerwehrleute stundenlang auf Trab.

Wie nachrichten.at berichtet, alarmierte am Montagabend ein Bauer aus Tragwein die Feuerwehr, weil zwei seiner Ochsen entlaufen waren. Eines der beiden Tiere war schnell eingefangen – doch der andere Ochse sollte die Feuerwehrleute noch mehrere Stunden auf Trab halten. Denn sechs Einsatzfahrzeuge und 60 Feuerwehrleute waren daraufhin stundenlang im Einsatz und suchten nach dem flüchtigen Tier. Erst fünf Stunden nach seiner Flucht konnte der Ochse 10 Kilometer von seinem Heimat-Hof entfernt entdeckt werden.

Ochse attackiert Feurwehrmänner

Nach seiner stundenlangen Flucht und durch die bereits eingesetzte Dunkelheit war der Ochse mittlerweile aggressiv geworden, also näherten sich die Feuerwehrleute besonders vorsichtig an. Wie nachrichten.at berichtet, attackierte das Tier trotzdem zwei Feuerwehrmänner. Damit die Einsatzkräfte nicht verletzt wurden, musste schließlich ein Jäger das wilde Tier erschießen. Der Einsatz eines Betäubungsgewehrs war aufgrund der Aggressivität des Ochsen offenbar nicht möglich.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Feuerwehr Tragwein wirbt im Netz mit einem kreativen Video für ihre Arbeit. mehr
am 18.06.2015 14:02
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Leguan "Rocky" auf Abwegen in die Sonne
Am Montagnachmittag des 12.07.2010, gegen 15.30 Uhr, staunte eine 25-jährige Frau aus Ratingen nicht schlecht, als sie vom Balkon ihrer Wohnung in Ratingen-West auf eine öffentliche Rasen- ... mehr
am 12.07.2010 10:17
von Christian HoferMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung