Tram von Passanten weggeschoben: Auch die Feuerwehr braucht mal Hilfe

In Berlin herrschten am Montag für etwa zwei Stunden Ausnahmezustand. Ein Gewitter löste 40 Einsätze der Berliner Feuerwehr aus, unter anderem, weil ein Baum auf die Oberleitungen einer Straßenbahn gekracht war. Doch hier bekamen die zuständigen Kameraden tatkräftige Unterstützung.

Wie morgenpost.de berichtet, fiel in der Oranienburger Straße in Berlin Mitte ein Baum um und landete dabei genau auf den Oberleitungen einer Straßenbahn. Dabei kam es zu Schäden an zwei Autos und zur Blockade einer Tram der Linie M1. Die Feuerwehr konnte den Baum aufgrund der im Weg stehenden Straßenbahn daraufhin nicht zersägen und somit auch nicht abtransportieren.

Passanten eilen zu Hilfe

Doch hier eilte unvermittelt Hilfe herbei: Um den Weg für die Einsatzkräfte freizumachen schoben mehrere Passanten die Tram um etwa 30 Meter zurück. Vorsorglich wurde der Strom abgeschaltet. Für den Einsatz musste die Oranienburger Straße zwischen Tucholskystraße und Friedrichstraße voll gesperrt werden. Wie dieser "zivile Einsatz" aussah konnte man in den darauffolgenden Stunden auf Twitter beobachten. Hier die schönsten Fotos:

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am gestrigen Mittwoch ereignete sich um 19:21 Uhr an der Paul-Gerhardt-Alle in München-Pasing ein schwerer Verkehrsunfall. Sowohl Berufsfeuerwehr als auch freiwillige Feuerwehr waren am ... mehr
am 22.10.2015 13:12
von Feuerwehr MünchenKleines Feuer, große Wirkung     
Umgestürzter Baum blockierte B 3
In der Nacht zum Donnerstag um 01.12 Uhr wurde die Bruchsaler Feuerwehr zu einer Baumbeseitigung auf die Bundesstraße 3 in Richtung Untergrombach alarmiert. mehr
am 09.12.2010 01:12
von Thomas Heinold     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung