Traurige Gewissheit: Feuerwehrmann wurde bei versuchter Rettung in Abwasserkanal gesogen

Schwäbisch Gmünd | am 31.05.2016 - 09:31 Uhr | Aufrufe: 5869

Bereits gestern berichtete retter.tv vom Tod dreier Menschen während der Unwetter in Süddeutschland. Dabei kam auch ein Feuerwehrmann ums Leben, der einen anderen Mann aus den Fluten retten wollte. Nun sind genauere Details zum Unglück bekannt.

Das schwere Unwetter in Schwäbisch Gmünd forderte am Sonntagabend das Leben zweier Männer. Letzten Informationen zufolge trieb ein Unbekannter hilflos unter einer Unterführung in den PKW-hohen Wassermassen. Beim Eintreffen der Feuerwehr versuchte einer der Kameraden, den Mann aus der Unterführung herauszuziehen und ihn dadurch vor dem Ertrinken zu retten. Doch bei diesem Versuch wurde er selbst von den Wassermassen mitgerissen und ertrank, ebenso wie der zu Rettende.

Männer werden von Wassermassen in Kanal gesogen

Wie die Pforzheimer Zeitung nun berichtet wurden die beiden Männer in der Bahnüberführung durch die Wassermassen mitgerissen und in einen offenen Kanalschacht gezogen. Der 38-jährige Feuerwehrmann versuchte dabei noch, den Unbekannten aus dem Schacht zu befreien, der Sog war aber zu stark und riss beide mit sich. Trotz des tatkräftigen Einsatzes der restlichen Feuerwehrbesatzung konnten die beiden Männer nicht mehr gerettet werden, wie weitere Medien berichten. Das Unglück konnte deshalb passieren, weil sich der Kanaldeckel durch die Wassermassen von der Öffnung gelöst habe und diese deshalb nicht mehr vollständig abdeckte. Am Montag gegen 12:20 Uhr herrschte dann traurige Gewissheit: Die Leichen der beiden Männer wurden laut Pforzheimer Zeitung bei Bergungsarbeiten im Kanal entdeckt.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ein junger Feuerwehrmann im US-Bundesstaat North Carolina wird zu einem Einsatz gerufen. Auf dem Weg dorthin, wird er in einen Unfall verwickelt. mehr
am 12.06.2018 12:54
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Einsatzkräfte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz proben seit gestern in Süddeutschland für den Ernstfall. Mit der diesjährigen Katastrophenschutzübung Terrex ... mehr
am 22.05.2012 08:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung