USA: Frau spendet 83.000 Dollar an falsche Feuerwehr

Eine Frau wollte sich bei den Feuerwehrleuten bedanken, die viele Male bei ihr im Einsatz waren und bedachte sie in ihrem Testament. Die 83.000 Dollar kamen jedoch bei der falschen Feuerwache an.

Wie firerescue1.com berichtet, staunten die Feuerwehrleute des Sebastopol fire department nicht schlecht, als ihnen der größte Scheck ins Haus flatterte, den es je gegeben hatte. 83.000 Dollar wollte ihnen eine alte Dame spenden, hieß es in dem beigelegten Brief. Sie wollte sich dafür bedanken, dass die Einsatzkräfte ihr vor ihrem Tod so oft geholfen hatten, wenn sie in ihrem Haus in der Baker Lane gefallen war und ins Krankenhaus musste. Doch da wurden die Feuerwehrleute stutzig: Sie waren nie in der Baker Lane.

Feuerwehren teilen Scheck

Dort ist das Einsatzgebiet einer anderen Feuerwache. Also versuchte der Feuerwehr-Chef, die Spende an die richtige Wache weiterzugeben. Da das Testament allerdings zweifelsfrei auf die Feuerwehr in Sebastopol verweist, war das nicht möglich. Bei einem Treffen mit dem Chef der „richtigen“ Feuerwache entschied sich die Feuerwehr Sebastopol jedoch dazu, die Spende zu teilen. So freuen sich beide Feuerwachen über unerwartete 40.000 Dollar.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Logo BRK
Vorsorgen ist auch Ihr Thema.Sie wollen doch nicht, dass Fremde über medizinischeDauermaßnahmen, wie künstliche Ernährung entscheiden,wenn Sie Ihren Willen nicht mehr selbst ... mehr
am 23.06.2010 19:00
von Manuel Holder     
Auf der A19 bei Wittstock kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Doch anstatt die örtliche Feuerwehr zu alarmieren, wurden die Einsatzkräfte aus dem 40 Kilometer entfernten Röbel zum ... mehr
am 24.05.2017 10:09
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung