Über Martinshorn beschwert: Feuerwehr bittet Bevölkerung um Verständnis

Da sich ein Anrufer nach einem einsatzreichen Tag der Feuerwehr Wulfen über die Lautstärke des Martinshorns in der Nacht beschwerte, ruft diese in einem Post bei Facebook die Wulfener Bevölkerung zu mehr Verständnis für die Ehrenamtler auf.

Natürlich ist es nicht angenehm, wenn nachts die Kinder vom Martinshorn geweckt werden. Aber ohne das Martinshorn geht es bei der Feuerwehr nicht. Das ist nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern dient ebenfalls zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, „denn bei Alarmfahrten steigt das Risiko in einen Verkehrsunfall verwickelt zu werden, um das Siebzehnfache“. Auch die problematische Ausfahrt der Wehr zur B58, bei der es immer wieder Schwierigkeiten gibt, ist ein Grund für den Einsatz des Martinshorns.

Nachdenklich gestimmt

Weil der Anruf die Feuerwehr nachdenklich gestimmt hat, bittet sie die Wulfener Bevölkerung um mehr Verständnis und verweist zudem auf ihre unermüdliche Bereitschaft und ihren tatkräftigen Einsatz für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt.

Hier könnt ihr euch den Post anschauen: 

Hallo, liebe Wulfener Bevölkerung! Heute möchten wir uns mit einem Thema an euch wenden, welches uns nachdenklich...

Posted by Freiwillige Feuerwehr Dorsten-Wulfen on Mittwoch, 3. Februar 2016

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Schon wieder wurde eine Feuerwehr zum Opfer von Einbrechern. In Wulfen sind Unbekannte in der vergangenen Woche in das Gerätehaus eingebrochen und haben unter anderem drei Motorsägen ... mehr
am 18.04.2015 11:41
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Flutwelle auf der Elbe rollte vor zehn Jahren durch Deutschland. Bei dem Hochwasser im Sommer 2002 kamen 21 Menschen ums Leben, 300 Quadratkilometer Fläche standen unter Wasser, zahllose ... mehr
am 14.08.2012 08:30
von Deutscher FeuerwehrverbandDFVlogo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung