Überraschung für Feuerwehr nach Großbrand: Ehepaar bedankt sich auf wunderbare Art

Dingelstädt | am 06.12.2016 - 12:28 Uhr | Aufrufe: 13675

Nachdem die Feuerwehr bei einem Großbrand ganze Arbeit geleistet hatte, wollte sich ein betroffenes Ehepaar auf ganz besondere Art bei den Einsatzkräften bedanken.

Wie die Seite otz.de berichtet habe ein Großbrand in Dingelstädt am Sonntag drei Häuser unbewohnbar gemacht. Ein Ehepaar, das in einem der Häuser lebte, meldete sich nun zu Wort. Denn sie wüssten jetzt, was für eine schwere und großartige Arbeit die Feuerwehr zu leisten habe. Ihr Haus sei nicht abgebrannt, dennoch aber bis schätzungsweise Ostern 2017 unbewohnbar. Dass das überhaupt möglich sei, haben sie den zahlreichen Kameraden zu verdanken, die aus insgesamt 13 Wehren so schnell zum Einsatzort gekommen waren. Deshalb war es ihnen ein Bedürfnis, sich dafür zu bedanken.

Weihnachtsfeier wird mit Geldspende versüßt

An der kleinen Weihnachtsfeier der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Dingelstädt am Samstagabend tauchten sie deshalb mit einer Geldspende auf, um sich bei ihnen stellvertretend für alle am Einsatz beteiligten Helfer zu bedanken. Wofür das Geld eingesetzt wird ist ihnen egal, denn die Wehr wisse immer noch am besten, wofür sie es brauchen kann. Dabei ist das Ehepaar nicht nur den Einsatzkräften selbst sehr dankbar, sondern auch deren Familien, die ihre Männer, Frauen oder Kinder zur Feuerwehr gehen lassen.

Retter geben einiges auf, um anderen zu helfen

Denn sie hatten mitbekommen, wie ein Kamerad von seiner Frau angerufen wurde, die wissen wollte, ob er zum Mittagessen kommen würde. Seine Antwort war „Vorläufig nicht“, was dem Ehepaar bewiesen hat, dass die ehrenamtlichen Kameraden den Schutz anderer und vor allem fremder Menschen über ihre eigenen Bedürfnisse stellen, was eine große Aufopferung beweist. Durch den schnellen Einsatz konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindert werden. Einige Ladeninhaber öffneten extra ihre Geschäfte, um die Retter mit warmem Tee und ähnlichem zu versorgen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
EMPL hilft in Afrika!
Mit einer Spende nimmt die Fa. Empl erneut ihre Corporate Social Responsibility wahr. Aufgrund der dramatischen Entwicklung der Dürrekatastrophe und stetig wachsenden Hungersnot in Ostafrika hat ... mehr
am 01.09.2011 10:00
von Rebecca Lange     
Symbolbild Feuerwehr
Über eine Stunde musste vergangene Woche Montag die B 247 zwischen Dingelstädt und Mühlhausen gesperrt werden. Gegen 18.05 Uhr hatte ein 24-jähriger Autofahrer in einer Kurve die ... mehr
am 05.03.2018 10:49
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung