Unbekannte blaue Flüssigkeit ausgetreten - Paketzentrum in Bernau muss evakuiert werden

Aus einem Paket war am Donnerstag eine unbekannte blaue Flüssigkeit ausgetreten. Die Flüssigkeit verdampfte und verursachte Atemwegsreizungen bei zwei Mitarbeitern des Paketzentrums in Bernau-Schönow. Die Feuerwehr rückte mit 67 Kräften am Einsatzort an.

Am 22. November 2012 kam es im Paketzentrum der Firma GLS gegen 16:30 Uhr zum Austritt einer blauen Flüssigkeit aus einem Paket. Das Paket in Form eines Eimers war vom Pakettransportband gefallen. Das Paket war mit Warnhinweisen „Nicht Einatmen / Nicht berühren“ versehen.

Betriebsraum musste evakuiert werden

Zum Zeitpunkt hielten sich 17 Mitarbeiter im Betriebsraum auf. Obwohl der Raum sofort evakuiert wurde, erlitten zwei Mitarbeiter Verletzungen durch die verdampfte Flüssigkeit. Der Mann und die Frau klagten über Atemwegsreizungen und Kopfschmerzen. Der Mann musst ambulant im Krankenhaus Bernau behandelt werden.

Röhrchen mit Methylbenzonat waren zerbrochen

Das Paket in Form eines 10-Liter Eimers bestand aus mehreren ca. 10 cm langen Glasröhrchen mit einer blauen Flüssigkeit. Nach ersten Ermittlungen handelte es sich bei der Flüssigkeit um „Methylbenzoat“, eine Messflüssigkeit zur Heizkostenberechnung. In dem Paket befanden sich 6 Pakete mit Heizkörperverdunstungsröhrchen, von denen etwa ein Drittel zerbrochen war.

Feuerwehr kann ausgetretene Flüssigkeit binden

Durch Spezialkräfte der Feuerwehr wurde die ausgetretene Flüssigkeit gebunden und in einem Spezialbehälter verwahrt. Der Firma entstand ein finanzieller Schaden von rund 100.000 Euro. Es kamen 67 Kameraden, zum Teil in Spezialanzügen, der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren mit 18 Fahrzeugen zum Einsatz. Die Kriminalpolizei der Inspektion Barnim ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen den Versender des Paketes.

 

Quelle: Polizei Brandenburg

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Stoffgemisch in der Universitätsmedizin ausgetreten- neun Mitarbeiter verletzt
Am Nachmittag sind gegen 13:00 Uhr bei einem Zwischenfall in der Universitätsmedizin Mainz neun Beschäftigte durch ein Stoffgemisch aus verschiedenen Lösungsmitteln leicht ... mehr
München: Chemikalien in Schlachthof ausgetreten
Die Feuerwehr München wurde am Mittwochnachmittag zu einem Einsatz in die Zenettistraße gerufen. In dem Keller eines Schlachthofes hatte es eine chemische Reaktion gegeben. mehr
Chromschwefelsäure in Schule ausgetreten, Großeinsatz in Delmenhorst
Am Dienstagmorgen war in einem Gymnasium in Delmenhorst eine Flasche mit Chromschwefelsäure zerbrochen, die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz anrücken. mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In der Nacht auf den heutigen Sonntag kam es in Neuhausen am Rheinfall zu einem rätselhaften Angriff auf einen Mann: Er wurde mit einer unbekannten Flüssigkeit übergossen und dabei ... mehr
am 02.06.2013 11:20
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Feuerwehr_Gersthofen
In Gersthofen gingen gestern Vormittag die Feuerwehrsirenen an: Aus einem Lastwagen auf einem Speditionsgelände war Flüssigkeit ausgetreten.Aus einem beschädigten ... mehr
am 17.05.2010 08:09
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung