Unfallopfer rettet Frau und Kinder aus brennenden Fahrzeugen

Neckartenzlingen | am 05.03.2018 - 08:05 Uhr | Aufrufe: 1126

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall mit vier weiteren Verletzten kam es am frühen Samstagmittag auf der B312 bei Neckartenzlingen. Nachdem ein Autofahrer aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten war, ereigneten sich mehrere Folgeunfälle. Ein junger Autofahrer verhielt sich anschließend heldenhaft und verhinderte Schlimmeres.

Symbolbild BlaulichtEin 61-jähriger VW Golf Lenker, in dessen Fahrzeug sich seine 6-jährige Enkelin befand, kam aus bislang völlig ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn der B312 bei Neckartenzlingen. Ein entgegenkommender 68-jähriger Lenker eines Skoda Octavia erkannte die Situation noch rechtzeitig und konnte ausweichen. Ein darauffolgender 27-jähriger Mercedeslenker wich ebenfalls aus, wurde aber noch am Fahrzeugheck angefahren, drehte sich um die eigene Achse und kam hierbei teilweise von der Fahrbahn ab.

Autos gehen nach Frontalcrash in Flammen auf

Anschließend prallte der VW Golf frontal in einen entgegenkommendes Ford Transit Wohnmobil, dem wiederum ein VW Touran von hinten auffuhr. Der VW Golf und der Ford Transit gingen anschließend in Flammen auf und brannten völlig aus. Laut der Feuerwehr Neckartailfingen konnten die Personen zuvor alle gerettet werden - und zwar von dem 27-jährigen Mercedes-Fahrer! Er holte die Fahrerin des Wohnmobils sowie die Kinder aus den brennenden Fahrzeugen und verletzte sich dabei selbst. Bei dem folgenschweren Aufprall wurde außerdem der 61-jährige Lenker des VW Golf so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Das 6-jährige Mädchen aus dem VW Golf, sowie die 40-jährige Lenkerin des Ford Transit mit ihren 3 und 1,5 Jahre alten Kindern wurden schwer verletzt und mussten in verschiedene Kliniken verbracht werden.

Großaufgebot an Rettungskräften im Einsatz

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde ein Gutachter beauftragt, der noch vor Ort kam. Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Spezialisten des Verkehrskommissariates Esslingen bei der Unfallaufnahme durch die Fertigung von Luftbildern. Während der Rettungsdienst mit 7 Rettungswägen, 2 Rettungshubschraubern und 6 Notärzten vor Ort war, befand sich die Feuerwehr Neckartenzlingen und Neckartailfingen mit 40 Mann und 9 Fahrzeugen im Einsatz. Die Unfallstelle musste komplett gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden dürfte sich nach einer ersten Schätzung auf ca. 40.000 Euro betragen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Quelle: Polizei Reutlingen

Facebook: Feuerwehr Neckertailfingen

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Feuerwehr Neckartenzlingen veranstaltet am 11. April einen Tag der offenen Tür. mehr
am 11.04.2010 17:44
von Andrea Friedl
Tragischer Unfall bei einem Baustellenbesuch in Harthausen: Ein 54-jähriger Mann ist bei der Besichtigung des Hauses einer befreundeten Familie schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, ... mehr
am 05.06.2009 22:01
von RettungssanitäterRettungssanitäter Profilbild
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung