Vater richtet herzerwärmende Worte an die Retter seines Sohnes

München | am 15.07.2016 - 10:13 Uhr | Aufrufe: 3504

Ein 4-jähriger Junge war in München mit seinem Fuß in seinem Fahrrad eingeklemmt worden. Die Feuerwehr rückte an und befreite den Jungen. Der Vater des Kindes dankte den Helfern mit rührenden Worten.

Den Einsatz schildert die Feuerwehr München auf ihrer Facebook-Seite folgendermaßen: 
Der Bub war heute morgen mit seinen Eltern mit dem Rad unterwegs. Als sie an der Kreuzung Hansastraße und Ortlerstraße anhalten mussten, rutschte der kleine Mann mit seinem linken Fuß ab und klemmte sich dabei zwischen Rahmen und Pedal ein. Da das Rad über eine Rücktrittbremse verfügt, konnten die Eltern das Pedal nicht mehr zurückdrehen.

Eltern rufen Feuerwehr München zu Hilfe

Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Wache Westend entfernte vor Ort das Hinterrad und die Kette, um den Jungen schonend und patientengerecht aus seiner zwicklichen Lage zu befreien. Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der Kindernotarzt untersuchten den Kleinen und transportierten ihn zur Röntgenkontrolle in eine Münchner Klinik. Dem tapferen Radler und seinen Eltern geht es den Umständen entsprechend gut.

Vater bedankt sich aufrichtig und rührend bei Rettern

Doch die Feuerwehr hat ein paar Details dieses Einsatzes weggelassen, die aber eigentlich zeigen, welche hervorragende Arbeit die Kameraden leisteten. Und damit das auch jeder erfährt, hat sich der Vater des Jungen via Facebook auch zum Einsatz geäußert. Er schreibt dort in einem Kommentar und dem Beitrag der Feuerwehr München, dass sich die Kameraden liebevoll um den kleinen Lucas kümmerten. Zwei Feuerwehrmänner machten sich daran, seinen Fuß zu befreien, während andere den jungen Mann ablenkten, ihm ein Kuscheltier schenkten und ihn sogar mal einen Feuerwehrhelm tragen ließen. Nach Rettung aus der misslichen Lage und medizinischer Versorgung war für die Feuerwehrleute der Einsatz aber noch nicht beendet. Sie bauten sogar das Fahrrad des Kleinen wieder zusammen! Danke, liebe Feuerwehr München!

Facebook: Feuerwehr München

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In der Nacht vom 7. auf den 8. April 2010 waren in einem Wohnhaus im niedersächsischen Hude bei Oldenburg drei Leichen einer 51 Jahre alten Frau sowie ihrer 17-jährigen Tochter und ... mehr
am 08.04.2010 10:20
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung