"Viel erreicht und viel ermöglicht" - Hauptversammlung 2014

Anfang Februar fand die alljährliche Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stuttgart, Abteilung Wangen statt. Kommandant Rolf Schlimm begrüßte neben den Kameradinnen und Kameraden der Abteilung auch Ehrengäste.

10 Bilder


Den Leiter der Feuerwehr Stuttgart, Dr. Frank Knödler, zusammen mit Ralf Lerch, dem Dienststellenleiter der Feuerwache 3 als Vertreter der Branddirektion, sowie zahlreiche Ehrenmitglieder und Mitglieder der Altersgruppe. Ebenso begrüßte er Klaus Dalferth, Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes und Uwe Dalferth, Geschäftsführer des Musikzugs Wangen.

Der Löschzug absolvierte 64 Einsätze und bildete sich in 28 Übungen fort. Neu hinzugekommen sind Fahrerschulungen in denen die Maschinisten Erfahrung im Umgang mit den großen Löschfahrzeugen sammeln konnten aber auch in ihrer Ortskenntnis geprüft wurden.

Drei Neuzugänge konnte die Abteilung Wangen im Jahr 2013 verzeichnen und blickt nun auf einen Mitgliederstamm von 38 aktiven Feuerwehrmännern und -frauen.

Für 40-jährige Angehörigkeit zur Feuerwehr Stuttgart erhielt Klaus Dalferth die Floriansmedaille der Stadt, welche durch Dr. Knödler überreicht wurde. Alexander und Corinna Klein sowie Michael Meisel wurden zum/zur Oberfeuerwehrmann/-frau, Saim Baykoca und Thomas Neuner zum Hauptfeuerwehrmann, David Weiß zum Löschmeister und Jan Dalferth zum Oberbrandmeister befördert.

Geräteverwalter Marcel Pfost berichtete über die Zustände der Wangen zugeteilten Fahrzeuge. Ältestes Fahrzeug, mit 32 Jahren, ist das Tanklöschfahrzeug auf Unimog-Fahrgestell, welches für die Abteilung bei Einsätzen auf dem Wangener Berg unersetzlich ist. Ein Ersatz hierfür ist dringend notwendig.

Die Jugendfeuerwehr besteht momentan aus 12 Mitgliedern, wobei am Jahresanfang zusätzlich vier Neumitglieder begrüßt werden konnten. Bei insgesamt 17 Übungen wurden den Jugendlichen Lerninhalte zu unterschiedlichen Themen, die Feuerwehr betreffend, vermittelt. Ein Highlight war sicher der Berufsfeuerwehrtag, der zusammen mit der Jugendfeuerwehr Rohracker abgehalten wurden. Und natürlich kam die Freizeit auch nicht zu kurz. Zu erwähnen sind hier der Besuch des Europaparks zum 40-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg, das Megakicker-Turnier in Rohracker oder der gemeinsame Spieleabend im Feuerwehrmagazin.

Zwei Führungen für Kindergruppen durch das Gerätehaus gab es im vergangenen Jahr. Sehr gefreut haben sich auch drei Kindergärten in Wangen denen die Freiwilligen während den heißen Sommertagen einen kühlenden Besuch abstattete. Passend zur "Woche der Wiederbelebung" welche im September stattfand, konnten Grundschulkinder auf dem Wangener Weltkindertag, unter professioneller Anleitung, reanimieren lernen.

Dr. Frank Knödler berichtete im Anschluss über das vergangene Jahr bei der Branddirektion mit Fahrzeugbeschaffungen, Einsätzen und personellen Veränderungen. Für die Zukunft wünscht er sich lokale und regionale Aus- und Fortbildungszentren die eine noch bessere Ausbildung der Feuerwehrleute, zum Beispiel durch eine Heißbrandsimulation, möglich machen.

Klaus Dalferth bedankte sich in seiner Funktion als Stadtfeuerwehrverbandsvorsitzender für die Mitarbeit am Landesfeuerwehrtag. Zur Ehrenamtsförderungen konnte mit der EnBW ein Vertrag abgeschlossen werden, der den Angehörigen der Feuerwehr Stuttgart einen Rabatt auf ihre Stromkosten gewährt. Unbedingt notwendig sind neue Feuerwehrhäuser für die Berufsfeuerwehr, da die momentanen Zustände nicht haltbar sind. Hier müsse die Freiwillige Feuerwehr verständnisvoll sein und eigene Wünsche nach neuen Fahrzeugen und Gerätehäusern zurückstellen.

Einer großen sportlichen Herausforderung stellen sich einige Kameraden am 18. Mai 2014. 1202 Stufen gilt es beim Frankfurter Skyrun mit angeschlossenem Atemschutzgerät zu bewältigen. Hierfür wird schon hart trainiert.

Abschließend bedankte sich Rolf Schlimm bei allen Anwesenden für ein gutes Jahr 2013 in dem vieles erreicht und möglich gemacht wurde sowie bei der Branddirektion für die gute Zusammenarbeit. Er hofft, dass die gute Arbeit auch im nächsten Jahr so fortgesetzt wird.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Seit mehr als 100 Jahren wird in Stuttgart-Wangen die Kirbe – zum Teil mit kriegsbedingten Unterbrechungen – gefeiert. In diesem Jahr wird sie vom Jahrgang 1993/94, bestehend aus 4 „Kirbemädle“ und ... mehr
Es sollte ein etwas anderer Auftakt zur Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr Bruchsal werden. Zum ersten Mal begann diese mit einer gemeinsamen Großübung aller Bruchsaler ... mehr
am 05.07.2010 08:36
von Thomas Heinold     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung