Villa mit Photovoltaikanlage brennt: Über 100.000 Euro Schaden

Ottobeuren | am 16.04.2015 - 09:54 Uhr | Aufrufe: 806

Ein Einfamilienhaus in Ottobeuren im Landkreis Unterallgäu hat am Mittwochabend Feuer gefangen. Die Löscharbeiten wurden durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erschwert.

Laut Augsburger Allgemeine ist ein Haus in Ottobeuren am Mittwochabend gegen 21:00 Uhr in Brand geraten. Nach jetzigem Stand ist das Feuer im oberen Stockwerk der Villa ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem vorderen Bereich des Dachstuhls der Villa. Unter Atemschutz betraten die Feuerwehrleute das Gebäude und löschten über die Drehleiter und vom Boden aus den Brand.

150 Feuerwehrleute im Einsatz

Erschwert wurden die Löscharbeiten durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach. Teile der Dachabdeckung mussten geöffnet werden. Insgesamt waren etwa 150 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren mehrere Stunden im Einsatz. Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt. Der Schaden am Haus beträgt jedoch nach Polizeiangaben etwa 100.000 Euro. Als Brandursache schloss die Polizei einen technischen Defekt nicht aus. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle und Symbolbild: retter.tv

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In der Nacht verursachten zwei Brände in der Region insgesamt mehr als 300.000 Euro Sachschaden. Wie die Polizei  meldet, brannte in Forheim (Donau-Ries) eine Scheune, in der Heu und Stroh ... mehr
am 17.03.2010 11:54
von Julia Schuhwerk     
Symbolbild Blaulicht
In Florida kamen in der Villa des ehemaligen Tennisprofis James Blake vier Menschen ums Leben. Mysteriös: An den Köpfen der Opfer waren Feuerwerkskörper angebracht. mehr
am 09.05.2014 10:40
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung