Vollgelaufene Keller: Feuerwehr arbeitet nicht umsonst

Anfang dieser Woche waren durch einen Gewittersturm die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gießen gefordert. Insgesamt 120 Feuerwehrleute rückten am frühen Montagmorgen aus und waren bis tief in die Nacht beschäftigt. Grund waren vollgelaufene Keller. Was viele Betroffene verwundert: Diese Einsätze müssen sie selbst bezahlen.

Die geschädigten Personen müssen ihren finanziellen Teil zum Ausrücken der Feuerwehr beitragen. Gießens Feuerwehrchefin Martina Klee machte gegenüber der Gießener Allgemeinen Zeitung klar, dass Einsätze zur allgemeinen Hilfe, wie etwa Wassereinbrüche, grundsätzlich bezahl werden müssten. Seit beinahe 40 Jahren ist dies in der Feuerwehrgebührenordnung so geregelt. Gebührenfrei sind demnach Einsätze bei Naturkatastrophen, Bränden und zur Menschenrettung. Das Unwetter am Montagabend war jedoch keine Katastrophe, weshalb Kosten anfallen.

Beträge bis zu 500 Euro möglich

Nun kommt es darauf an, welcher Aufwand für das Auspumpen betrieben wurde, wer und was dafür im Einsatz war. Danach wird der Preis gemessen, der zwischen 150 und 500 Euro liegen kann. Waren freiwillige Kräfte am Werk, liegen die Personalkosten nur bei einem Drittel einer hauptamtlichen Einsatzkraft. Bei den Fahrzeugen gibt es einen Spielraum von acht bis 46 Euro. In Härtefällen kann die Gebühr jedoch auch ermäßigt oder erlassen werden. Eine Übernahme durch die Versicherung erfolgt bezüglich der anfallenden Kosten nur, wenn eine Elementarversicherung mitabgeschlossen wurde.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Schierling, Lkr. Regensburg: Nach der Hitzewelle folgen jetzt teils schwere Unwetter. So wie letzte Nacht in Schierling: Über den Landkreis Regensburg zogen schwere Gewitter hinweg. Besonders ... mehr
am 21.08.2012 03:30
von Felix BonnMann     
Damit die Feuerwehr Rodgau auch tagsüber einsatzfähig ist, braucht sie dringend mehr Personal. Da nur die wenigsten ehrenamtlichen Helfer im Falle eines Einsatzes ihren Arbeitsplatz ... mehr
am 30.03.2012 12:32
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung