Wasserversorgung an manchen Standorten nicht gesichert

Giebelstadt | am 19.05.2014 - 09:07 Uhr | Aufrufe: 1148

Wenn irgendwo ein Feuer ausbricht, ist die Feuerwehr immer schnell zur Stelle. Doch wenn dann am Brandort kein Hydrant oder eine andere Wasserversorgung zur Verfügung steht, haben die Retter ein großes Problem.

Rund um Giebelstadt waren die Wehren vor kurzem mit einer Übung unter Realbedingungen konfrontiert, denn die Kameraden wussten gar nicht, dass der Einsatz nur eine Übung war, berichtet die Main-Post. Denn vor kurzem stellte ein Kommandant fest, dass nicht alle Gebäudekomplexe rund um Giebelstadt über eine geregelte Wasserversorgung für Wehren verfügen. Aus diesem Grund wurde eine Übung abgehalten, bei der genau diese Problematik auftrat.

Löschwasser in Feuerwehrfahrzeug schnell aufgebraucht

Im Rahmen der Übung, so die Main-Post, war das Löschwasser im Feuerwehrfahrzeug schnell aufgebraucht. Bei dem simulierten Gebäudebrand mit vermissten Personen musste die Feuerwehr zunächst zur Überbrückung Wasser aus einem Gewerbegebiet in ein Faltbecken leiten und zum Brandort transportieren. Weiter heißt es, dass parallel dazu eine 900 Meter lange Schlauchleitung gelegt wurde, wofür etwa 45 Minuten gebraucht wurde. Das Ziel, so die Main-Post, sei es langfristig für die Schlauchleitung maximal 30 Minuten zu benötigen. Insgesamt beurteilte die Feuerwehr die Übung laut der Zeitung als sehr wichtig, um für derartige Situationen gewappnet zu sein.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Feuerwehr Bremen wurde am Freitag durch einen Fehlalarm zum Bremer Pressehaus gerufen. Fehlalarme sind keine Seltenheit aber der Einsatz sollte dennoch noch sehr ungewöhnlich werden. mehr
am 10.12.2012 12:35
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Trinkwasserexperten des THW haben heute in der haitianischen Hauptstadt die Arbeit aufgenommen. Im Stadtgebiet von Port au Prince werden zurzeit die beiden Trinkwasseraufbereitungsanlagen (TWA) ... mehr
am 19.01.2010 08:59
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung