Zu wenig Frauen und Migranten bei der Berliner Feuerwehr

Berlin | am 09.01.2014 - 15:59 Uhr | Aufrufe: 1445

Bei der Berliner Feuerwehr gibt es unter den 3600 Feuerwehrmännern nur 20 Feuerwehrfrauen. Immer wieder wirbt die Feuerwehr um Frauen, doch erfolglos. Auch die  Bewerberquote der Migranten ist sehr niedrig.

Warum mangelt es an Bewerberinnen bei der größten Berufsfeuerwehr in Deutschland? Ein Grund könnte der Sporttest bei der Eignungsprüfung sein, wie die Berliner Morgenpost berichtet. Das vermutet eine 36-jährige Feuerwehrfrau, die vor sieben Jahren dem Rettungsdienst der Feuerwehr beitrat. Viele Frauen würden sich die Kraftübungen, wie Bankdrücken und Klimmzüge, nicht zutrauen, vermutet sie. Dabei wären Frauen in vielen Einsatzbereichen besonders wichtig. Feuerwehrfrauen wären gefragt, wenn verängstigte Kinder beruhigt werden müssten, da sie schneller einen Zugang zu ihnen finden würden, so die Feuerwehrfrau. Gerade im Rettungsdienst wären Frauen sehr gefragt, beispielsweise bei Geburten.

Geringer Anteil türkischstämmiger Bewerber bei der Feuerwehr

Die Nachwuchswerbung hatte aber ebenso wenig Erfolg bei Migranten. Nur etwa fünf Prozent der Bewerber bei der Berliner Feuerwehr seien Migranten. Diese kämen aus Polen. Obwohl der Anteil türkischstämmiger Bewohner in Berlin sehr hoch ist, kommen kaum Bewerber zur Feuerwehr.

95 Prozent der Bewerber sind nicht geeignet

Ein weiteres Problem sei aber zudem, dass etwa 95 Prozent der Bewerber nicht geeignet seien. Während manchen die körperliche Eignung fehle, scheiterten andere an einfachen Tests zur Allgemeinbildung. Doch die Anforderungen herunterzuschrauben sei keine Alternative, so der Landesbranddirektor. Man sei bereits auf dem Mindestlevel.

Erfahren Sie hier mehr zu den Nachwuchsproblemen bei der Berliner Feuerwehr.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Feuerwehren wachsen zusammen
In vielen Ortschaften in der Region haben die Feuerwehren Nachwuchssorgen. In den Burgauer Stadtteilen Ober- und Unterknöringen ist das nicht anders. Die beiden Vereine wollen deshalb ... mehr
am 12.11.2010 08:31
von Andreas RachMann     
Netzwerk Feuerwehrfrauen_Klatt
Im Jahr 1991 trafen sich erstmals ein paar wenige Frauen der Berufsfeuerwehr zu einer Podiumsdiskussion, bei der es um den Erfahrungsaustausch ging. Daraus ergab sich ein lockerer Zusammenschluss von ... mehr
am 08.06.2010 10:00
von Andreas SchnurrerMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung